Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Apps, Portale, Coworking-Space: Digitale Innovationen

Madsack Mediengruppe Apps, Portale, Coworking-Space: Digitale Innovationen

Ob Digitales Schwarzes Brett, abhörsicherer Messenger oder Coworking-Space: Die Mediengruppe Madsack investiert in viele Bereiche digitaler Innovationen – und hat sich damit bereits jetzt ein breites Portfolio geschaffen.

Voriger Artikel
"Wir wollen die Zukunft der Medien mitgestalten"
Nächster Artikel
Das sind die neuen Facebook-Seiten der HAZ

Nachrichten überall: Madsack hat mit Heineking die Mediabox entwickelt.

Quelle: HAZ

Wie werden Unternehmen, Schulen, Behörden und regionale Filialisten digitaler? Das Madsack-Unternehmen Heineking Media hat da so einige Ideen: Mit dem Digitalen Schwarzen Brett (DSB) bringt das Start-up die multimediale Kommunikation in den Alltag von Mitarbeitern, Kunden, Schülern und Lehrern. Der abhörsichere Messengerdienst Stashcat für PC und Smartphone macht zudem schnelle, sichere und unkomplizierte Kommunikation und Datenaustausch in Echtzeit möglich.

Das Digitale wird jetzt mitten in Hannover neu gedacht: Im Bredero-Hochhaus am Raschplatz entwickelt Heineking Media mit knapp 100 Mitarbeitern Produkte für die Kommunikations- und Informationstechnologie der Zukunft – und hat bereits mehr als 7500 Kunden. Die Mediengruppe ist Mehrheitseigner des Digitalunternehmens – und hat zusammen mit Heineking unter anderem die HAZ Mediabox entwickelt, die inzwischen bei 18 Tageszeitungen deutschlandweit im Einsatz ist. Aktuelle regionale Nachrichten sind nun auf Bildschirmen beim Bäcker, im Fitnessstudio oder in Behörden zu lesen. Denn die klassischen Zeitungsmarken entwickeln sich weiter.

Heineking Media ist dabei nur ein Baustein des wachsenden Digitalgeschäfts der Madsack Mediengruppe: Die HAZ-Leser begleitet bereits seit mehreren Jahren der Madsack Media Store in der Langen Laube beim Weg in die digitale Welt – vom Tablet-Kauf bis zur Schulung im Umgang mit den neuen Geräten. Im Kirchröder Pressehaus entwickeln Madsacks Digitalexperten nicht nur Produkte und Programme für Zeitungstitel der Mediengruppe, sondern auch für Unternehmen und Werbekunden: Eine neue Facebook-Strategie? Eine bessere Sichtbarkeit in den Suchergebnissen bei Google? Ein neuer Internetauftritt für den Handwerksbetrieb? Auch hier hat Madsack stets eine Idee – und ein Angebot für Kunden. Deutschlandweit zählen mehr als 90 Apps zum Madsack-Portfolio – damit ist das Unternehmen führend unter den Regionalverlagen.  

Zum Traditionshaus aus Hannover gehört zudem Deutschlands größte Radio-Plattform im Internet. Bei Radio.de können die Hörer jederzeit, überall und kostenlos auf 30 000 deutsche und internationale Sender zugreifen. Und die Plattform wächst: Es gibt das Angebot bereits in 14 Sprachen.

Marktführer der tierischen Art ist das Madsack-Onlineportal DeineTierwelt.de: Hier finden Tierfreunde alles, was Sie wissen sollten – und Anbieter sowie Interessenten finden zusammen. Bei reisereporter.de dreht sich hingegen alles um den Urlaub: Im neuesten Internetportal der Mediengruppe gibt es die besten Tipps für die nächste Reise – jung, modern und „social“.

Und was bringt die digitale Zukunft? Gute Ideen entstehen meist in einer kreativen Umgebung – wie etwa im „Basislager“ in Leipzig. Ein sogenannter Coworking-Space – ein modernes Arbeitskonzept für die gute Idee von morgen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wir über uns
HAZ Service

Sie wollen ein Abonnement bestellen oder Ihre Daten ändern? Oder wollen Sie sich die Zeitung an den Urlaubsort nachschicken lassen? Nutzen Sie unseren HAZ Service. mehr