Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wir über uns "Wir wollen die Zukunft der Medien mitgestalten"
Abo Wir über uns "Wir wollen die Zukunft der Medien mitgestalten"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 03.12.2016
Thomas Düffer, Geschäftsführer der Madsack Mediengruppe Quelle: HAZ

Herr Düffert, aus dem regional erfolgreichen Medienunternehmen, das August Madsack in Hannover gegründet hat, ist ein national arbeitender Konzern geworden. Welche Rolle spielen da eigentlich noch die einzelnen Titel wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung?

Die HAZ ist zunächst einmal unsere Traditionsmarke hier in Hannover. Mit dem „Hannoverschen Anzeiger“, ihrem Vorgängertitel, fing für Madsack schließlich alles an. Aber die HAZ wie unsere weiteren regionalen Zeitungsmarken sind für Madsack noch weit mehr als das – sie bilden das Rückgrat des Unternehmens. Denn wir arbeiten ja dort, wo Leser und Werbekunden zu Hause sind. „Regional in einem starken Verbund“, so lautet das Motto unserer Mediengruppe. Und das leben wir auch so.

Viele Ihrer Kunden schätzen die traditionelle Papierzeitung am Morgen, andere wollen sich den ganzen Tag über schnell elektronisch informieren. Wie passt das eigentlich zusammen?

Ich denke gut. Madsack hat – wie ich finde – sehr gute Regionalzeitungen, die sich im Vergleich bundesweit sehen lassen können. Wie die HAZ bieten sie die journalistische Arbeit auf allen zeitgemäßen Kanälen an, gedruckt und digital. Die Kunden bekommen von uns  das ganze Angebot. Wir bringen den digitalen Fortschritt in alle Regionen, in denen wir vertreten sind.

Dennoch steht Madsack seit einigen Jahren auch für die Zusammenfassung von Arbeiten an bestimmten Standorten. Spricht das nicht gegen Regionalität?

Im Gegenteil. Wenn wir etwa in der IT, dem Personalmanagement oder auch der Buchhaltung bestimmte Aufgaben an einem Standort für die ganze Mediengruppe lösen lassen, gibt uns das erst die Möglichkeit, den aktuellen Medienwandel frei und unabhängig mit zu gestalten. Wer in unserer Branche heute zu klein denkt, wird morgen möglicherweise neu überlegen müssen.

Madsack hat hier in Hannover auch ein zentrales Journalistenteam, das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Manche Kritiker fragen, ob darunter nicht die Meinungsvielfalt leidet.

Ich frage dann gern zurück, welche Vielfalt gemeint ist. Denn das Gegenteil ist doch der Fall: Wer für eine Regionalzeitung heute etwa ein schlagkräftiges Berliner Büro haben will, wer ein Netz wirklich kundiger Korrespondenten in der Welt knüpfen will – der braucht einen Verbund. Unser Redaktionsnetzwerk Deutschland ist ein Garant für Qualitätsjournalismus in diesen Zeiten. Im Übrigen meinen wir den Begriff „Netzwerk“ ernst: Die Hoheit für die HAZ und ihre Schwesterzeitungen liegt selbstverständlich bei den jeweiligen Chefredaktionen.

Sie haben den Medienwandel angesprochen – ist Madsack hier gut gerüstet?

Wir entwickeln unsere traditionellen Marken weiter und ergänzen unser Portfolio systematisch um neue, digitale Angebote und Geschäftsfelder. Und im TV- wie im Postgeschäft sind wir seit Langem erfolgreich engagiert. Wir geben in vielen Bereichen Gas – Madsack wird die mediale Zukunft mitgestalten.

Thomas Düffert: Zur Person

Thomas Düffert, Jahrgang 1967, ist seit 2010 Geschäftsführer der Madsack Mediengruppe und seit 2013 Vorsitzender der Geschäftsführung. Seit wenigen Monaten ist der Diplom-Betriebswirt und erfahrene Medienmanager auch Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger.

Wir über uns Unternehmens-Porträt - Das ist Madsack heute

Die Madsack Mediengruppe ist der Verlag Ihrer HAZ – und noch viel mehr. Seit August Madsack 1893 seinen „Hannoverschen Anzeiger“ gegründet hat, ist das Haus immer wieder neue Wege gegangen. Heute zählt die Madsack-Gruppe zu den führenden Medienunternehmen Deutschlands.

Simon Benne 03.12.2016

Wir haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, nach Ihrer Meinung zu Ihrer HAZ gefragt – und die Antworten waren überwältigend: Mehr als 15.000 Briefe haben uns erreicht. Hier finden Sie Antworten auf unsere große HAZ-Leserumfrage im Überblick.

10.04.2018

Ob Weltpolitik oder Themen aus der Nachbarschaft: Auf der Suche nach dem ganzen Bild haben die mündigen Bürger immer schon ein stilles Bündnis mit ihren Journalisten, ihrer Zeitung geschlossen. Weil es eben gut ist, mehr zu wissen, sich auszukennen, andere Sichtweisen zu erleben. Ihre HAZ lädt Sie gern dazu ein, dieses Bündnis zu bekräftigen.

Hendrik Brandt 03.12.2016