Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Gedenken an Heinrich Göbel in Springe
Deister-Spaß - Das Ausflugsmagazin für den Deister

Der Erfinder Gedenken an Heinrich Göbel in Springe

Dass Heinrich Göbel doch nicht der Erfinder der Glühlampe ist - zumindest nicht der alleinige -, ist auch in Springe mittlerweile weitgehend Konsens. In der Stadt ist der Wissenschaftler aber an vielen Ecken präsent.

Amtsgericht Springe 52.20835 9.550349
Google Map of 52.20835,9.550349
Amtsgericht Springe Mehr Infos
Nächster Artikel
Die Hallerquelle

Eine Besuchergruppe am Göbel-Denkmal.

Quelle: Anike Fritz

Springe. Zu seinen Ehren wurde auf einer Aussichtsplattform am Ebersberg eine überdimensionale Glühbirne errichtet, von der sich ein prachtvoller Blick auf die Stadt und Deisterpforte bietet. Die Birne leuchtet bei Dunkelheit, auch wenn vielen Springern mittlerweile ein Licht aufgegangen ist: Der gebürtige Springer Heinrich Göbel, der nach Amerika auswanderte, war allenfalls Miterfinder der Glühlampe.

Ganztägig brennt eine Glühbirne an einer Gedenktafel am Fachwerkhaus Zum Oberntor 30. Am Amtsgericht steht ein weiteres Göbel-Denkmal. Die Büste wurde von dem Springer Künstler Heiko Prodlik-Olbrich gestaltet. Vom Gericht sind es nur wenige Schritte bis zum St.-Andreas- Kirchhof, an dem die ehemalige Knabenschule steht, die Göbel besucht hat.

Zum Ebersberg und Zum Oberntor, Springe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Springe
Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug