Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Teufelsbrücke, Cecilienhöhe, Grover Grund
Deister-Spaß - Das Ausflugsmagazin für den Deister

Wandertipp 3 Teufelsbrücke, Cecilienhöhe, Grover Grund

Klaus Kampers ist beim Bad Nenndorfer Kneipp-Verein als Wanderwart aktiv. Er lädt zu einer Tour vom nördlichen Deisterzipfel aus ein.

Voriger Artikel
Klein Amerika, Walterbachtal und Nienstedt
Nächster Artikel
Stern, Bierweg und ein buntes Wohnzimmer
Quelle: Borgaes

Bad Nenndorf. Mein Wandertipp ist die Route, die ich auch am Deistertag am Sonntag, 1. Mai, ab 13 Uhr anbiete. Die Tour beginnt im Kurpark Bad Nenndorf vor der Tourist-Information. Sie folgen der Kurpromenade in südwestlicher Richtung durch den Park. Kurz vor Parkende biegen Sie nach links ab und folgen dem Weg in südöstlicher Richtung. Der Weg führt am Schlösschen vorbei, außerdem passieren Sie die bekannte Süntelbuchenallee. Am Waldrand entlang gehen Sie weiter bis zur Bundesstraße 65. Über eine Fußgängerampel können Sie sie überqueren. Jenseits der B 65 gelangen Sie über den Wanderweg XE1 in den Erlengrund und unterqueren die A 2 mithilfe eines Tunnels. Danach geht es steil bergauf zur Cecilienhöhe. Wer möchte, kann dort oben eine kleine Rast einlegen. An der Cecilienhöhe nehmen Sie den untersten Weg unweit des Waldrands und folgen ihm in südlicher Richtung. Nach etwa 15 Minuten erreichen Sie die Rodenberger Schutzhütte, die auch den Namen „Kriegers Rast“ trägt. Von der Hütte geht es auf dem Wanderweg XR in südöstlicher Richtung weiter bergauf in Richtung Teufelsbrücke. Kurz vor der Teufelsbrücke passieren Sie den Grover Grund – eine wunderschöne Talsenke mit einem kleinen Bach und einem Buchengrund. An der Teufelsbrücke können Sie eine Rast einlegen und bei Bedarf auch einkehren. Die Route führt weiter über eine Treppe, die in nördlicher Richtung den Berg hinaufführt – der Wanderweg R3/XE1. Vom oberen Ende der Treppe haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Auetal zwischen Rodenberg und dem Deister. Sie folgen dem Wanderweg R3/XE1 geradeaus, bis  nach etwa einem Kilometer der Weg R2 nach links abzweigt. Folgen Sie dem R2 etwa einen Kilometer, bis Sie den Wanderweg R2/R3 erreichen. Hier biegen Sie nach rechts auf den Weg ab und folgen ihm, bis Sie zurück zur Cecilienhöhe kommen. Unterwegs passieren Sie den Belvedere-Aussichtsturm, den man auch besteigen kann. Von der Cecilienhöhe geht es über den Erlengrund und die Kurpromenade zurück zum Haus Kassel. Der Bahnhof ist übrigens nur etwa einen Kilometer vom Haus Kassel entfernt.
Die Strecke hat eine Länge von etwa zehn Kilometern. Sie ist auch für Anfänger geeignet, die erste Wandererfahrungen gemacht haben. Die Wanderer müssen etwa zweieinhalb Stunden Laufzeit einplanen. Eine Einkehrmöglichkeit ist vorhanden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wandern im Deister