Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Auf Laves Spuren durch Bredenbeck
Deister-Spaß - Das Ausflugsmagazin für den Deister

Rundwege Auf Laves Spuren durch Bredenbeck

Auf den Spuren des hannoverschen Hofbaumeisters Georg Ludwig Friedrich Laves führen in Bredenbeck zwei ausgeschilderte Routen.

bredenbeck, wennigsen 52.254289 9.615841
Google Map of 52.254289,9.615841
bredenbeck, wennigsen Mehr Infos
Nächster Artikel
Das Heimatmuseum in der Obermühle

Die Lavesschule in Bredenbeck.

Quelle: Michael Hemme

Bredenbeck. Ab 1822 war Laves an der Umgestaltung Bredenbecks beteiligt. Ausgangspunkt der Laves-Routen ist der von ihm als Dorfmittelpunkt geplante Lindenplatz mit dem später gebauten Kriegerdenkmal. Laves’ Handschrift trägt auch das Wegenetz entlang der Beeke im Ort. 1848 wurde nach seinen Plänen die alte Dorfschule gebaut.

Für die Freiherren Knigge ist in den Jahren von 1846 bis 1860 das klassizistische Herrenhaus mit Wirtschaftsgebäuden und Stallungen neu gebaut worden.

Nach Laves’ Plänen wurde auch die alte Poststation am Steinkrug umgebaut. Rundwege in Bredenbeck, ganzjährig, kein Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
150. Todestag von Hannovers Baumeister
Georg Ludwig Friedrich Laves (1788–1864), Baumeister, Architekt und Oberhofbaudirektor, wirkte ab 1812 in Hannover.

Die Baukunst des Georg Laves Er hat das Opernhaus und den Bibliothekspavillon gebaut, die Waterloosäule und die Fassade vom Schloss Herrenhausen geplant. Vor 150 Jahren ist Hannovers großer Baumeister Georg Laves gestorben. 150 Wissenschaftler setzen sich derzeit im Schloss kritisch mit ihm auseina

mehr
Mehr aus Wennigsen