Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen

Museum im Check Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Führungen

Das Exponat mit der Nummer „VM 1“ ist eine Offiziersmütze aus der Schlacht von Waterloo, und diese erzählt zugleich viel über das Historische Museum.

Voriger Artikel
Die Metallarbeiterin
Nächster Artikel
„Busch ist ein Steinbruch“

Historisches Museum mit Beginenturm

Quelle: Ralf Decker

Die Museumskennung „VM“ steht für „Vaterländisches Museum“. Das Vaterland – das war für viele Hannoveraner, gerade nach der preußischen Annexion von 1866, das Königreich Hannover. An den Welfenstaat zu erinnern war unter den Preußen lange tabu. Erst 1903 konnte das „VM“, damals in der Cumberland-Galerie, eröffnen – wohlgemerkt in Trägerschaft der Stadt, bei der wohl weniger welfische Umtriebe drohten als auf Provinzialebene. Vorbild war bei der Gründung das Historische Museum Wien. Seit 1966 sitzt das Museum unter seinem heutigen Namen am Hohen Ufer. Architekt Dieter Oesterlen hat das alte Zeughaus und Teile der Stadtmauer harmonisch in den Neubau integriert.

Neben der Stadtgeschichte geht es in der Dauerausstellung – ganz wie einst im „VM“ – um die Landesgeschichte; um Landleben in Niedersachsen und um die Welfen. Ein Vorstoß des früheren Landtagspräsidenten Jürgen Gansäuer, hier gar ein „Haus der Landesgeschichte“ zu etablieren, scheint im Sande zu verlaufen. Dennoch expandiert das Museum, das 2008 rund 90 000 Besucher zählte: Im benachbarten Beginenturm soll ein „Erlebnisraum Mittelalter“ entstehen. Und wenn das Schloss in Herrenhausen wieder steht, erhält das Museum in dessen Flügeln eine Dependance.

Öffnungszeiten : Dienstags 10 bis 19 Uhr, mittwochs bis freitags 10 bis 17 Uhr, sonnabends und sonntags 10 bis 18 Uhr. Montags geschlossen.

Eintrittspreise : Erwachsene 5 Euro, Kinder ab fünf Jahren und Schülergruppen 1 Euro, ab 12 Jahren 4 Euro. Freitags freier Eintritt.

Führungen : Jeweils sonntags, 14 Uhr, zu bestimmten Themen zu Sonderausstellungen. Anmeldungen für Gruppenführungen unter (0511) 16843052.

Kinder und Senioren : Das Haus ist barrierefrei. Zum reichen pädagogischen Angebot zählen ein Kinderklub, die Ausrichtung von Kindergeburtstagen und die „Familienpackungen“, bei denen Eltern und Kinder teils separat ein Programm geboten bekommen. Immer Sonntags ab 11.30 Uhr gibt es Workshops „Geschichte zum Ausprobieren“ für Familien mit Kindern von fünf bis zehn Jahren.

Museumsshop : Gute Auswahl an Souvenirs und Katalogen.

Kontakt : Historisches Museum Hannover, Pferdestraße 6, (0511) 16843052. Internet: www.historisches–museum–hannover.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Historisches Museum
Prunkstück: Der "Staatwagen Nr. 1" ist die prächtigste Kutsche im Historischen Museum.

Die Welfenkutschen zählen zu den Glanzstücken des Historischen Museums. Jede von ihnen hat ihre Geschichte – wie der „Staatswagen Nr. 1“.

mehr
Mehr aus Bedeutende Exponate