Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Kontakt

Museum im Check Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Kontakt

Seit 1928 existiert in Hannover ein Theatermuseum, zunächst war es der Oper, heute ist es dem Schauspielhaus angegliedert.

Die in Deutschland einmalige Gelegenheit, ein theatergeschichtliches Museum und Archiv unmittelbar in einem Theater unterzubringen, ergab sich 1992 mit der Eröffnung des neuen Schauspielhauses. Im April 1993 wurde das Theatermuseum in der Prinzenstraße eröffnet. Es bereichert die Kulturszene der Stadt mit drei größeren und zwei kleineren Ausstellungen pro Spielzeit. Neben dem Ausstellungsbetrieb bringt das Haus die Schriftenreihe „Prinzenstraße. Hannoversche Hefte zur Theatergeschichte“ heraus. In 15 Jahren sind 15 Hefte erschienen, unter anderem zum Dramatiker Frank Wedekind, zum reisenden Artisten Joachim Ringelnatz und zuletzt zur Tänzerin Yvonne Georgi (1903–1975). Ihr ist bis 6. Dezember eine Sonderausstellung gewidmet, vom 12. Januar bis 28. März folgt „Ernst Barlach als Dramatiker“.

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags und sonntags von 14 bis 19.30 Uhr. Montags, sonnabends und in den Theaterferien (Juli bis Mitte September) geschlossen.

Eintrittspreise: Einzelkarte 4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Die Familienkarte kostet 10 Euro. Die Karten gibt es im Theatermuseum und an den Kassen des Schauspielhauses und des Opernhauses.

Kinder und Senioren: Kinder- und Figurentheater gibt es sonntags um 11 Uhr.

Kontakt: Theatermuseum, Prinzenstraße 9, 30159 Hannover, Tel. (05 11) 99 99 20 40. Kartenvorbestellung: (05 11) 99 99 11 11. Die Benutzung des Archivs ist nach voriger Anmeldung möglich, Tel. (05 11)  99 99 20 40.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das Theatermuseum
Bühnenmodell zum Stück "Irre" von Reinhard Görtz

Das Theatermuseum ist ein Dorado für Liebhaber der Helden aus der Glitzerwelt von Oper und Theater.

mehr
Mehr aus Bedeutende Exponate