Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Der Palast der großen Frauen Wegweiser für Entschlossene

Information Wegweiser für Entschlossene

Öffnungszeiten : Das Residenzmuseum im Celler Schloss ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Selbst ist der König

Stadtplanausschnitt von Celle

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 3 Euro, Familien zahlen pauschal 6 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre gar nichts. Es werden regelmäßig öffentliche Führungen angeboten. Auf Anfrage können zudem auch spezielle Themen- oder Kostümführungen gebucht werden. Informationen gibt es telefonisch unter (0 51 41) 1 23 73. Weitere Führungen durch das Celler Schloss und in seine Umgebung bietet auch der Gästeführungsdienst der Tourismus Region Celle an, Telefon (0 51 41) 1 24 54 oder 12 76 66.

Kinder erwünscht : Wie fühlt man sich als König? Kann man Macht sehen? Wie gibt man geheime Zeichen mit einem Fächer? Auch auf solche Fragen finden sich Antworten im Schloss Celle: Ein Pfad mit spielerisch-informativen „Schlossmöbeln“ führt Kinder durch die Ausstellung. So stehen in allen Räumen bunte Kommoden mit etlichen Schubladen, die Einblick in den Alltag vergangener Zeiten gewähren – von bedeutenden Persönlichkeiten, aber auch von Durchschnittsmenschen. Die Vergangenheit ist hier nicht nur zu sehen, sondern zu riechen, zu hören oder zu ertasten. Auch Ratespiele oder Puzzle öffnen die Sinne für das Leben in früheren Zeiten. Dabei ist der Kinderpfad so gestaltet, dass sich die jungen Besucher eigenständig durchs Schloss bewegen können. Gruppen oder Schulklassen werden auf Wunsch auch von einem Medienpädagogen betreut und über spezielle Themen in die Vergangenheit entführt. Auch Erwachsene sollten sich nicht scheuen, die Geschichte mit kindlichen Augen zu erforschen.

Anfahrt – Auto : Die Bundesstraße 3 führt von Hannover aus direkt in die Celler Innenstadt. Rund ums Zentrum stehen mehr als 4100 Parkplätze zur Verfügung, davon 2000 kostenlos und zeitlich unbegrenzt auf dem Schützenplatz. Bahn: Die S-Bahn-Linien 6 und 7 fahren tagsüber im 15-Minuten-Takt.

Das Drumherum : Gegenüber dem Schloss befindet sich das Bomann-Museum, es vermittelt einen lebendigen Einblick in die niedersächsische Landesgeschichte und die Historie Celles. Gleich daneben erhebt sich die Stadtkirche St. Marien mit der Familiengruft der Celler Welfen, die mittwochs- und donnerstagsnachmittags öffnet (um 16 Uhr und 16.30 Uhr). Darüber hinaus empfiehlt sich ein Besuch der Celler Altstadt: Rund 500 restaurierte Fachwerkhäuser sind hier zu bestaunen. Am Rande der Altstadt (Im Kreise 24) ist die Celler Synagoge zu besichtigen – sie ist das älteste erhaltene jüdische Gotteshaus Norddeutschlands. Empfehlenswert sind zudem das deutsche Stickmustermuseum (Palais im Prinzengarten) sowie das Haesler-Museum, das über Wohnen und Leben in der Bauhaus-Architektur informiert.

Zu einem Spaziergang in malerischer Umgebung lädt der Französische Garten ein, der das historische „Laves-Institut für Bienenkunde“ beherbergt. Auch der Heilpflanzengarten (Wittinger Straße 76) zählt zu den Sehenswürdigkeiten Celles. Attraktionen anderer Art bietet das Niedersächsische Landgestüt (vom 15. Februar bis 15. Juli geschlossen).

Weitere Informationen bei der Tourismus Region Celle, Telefon (0 51 41) 12 12.

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Chronik

Die Geschichte des Celler Schlosses geht auf das Jahr 1190 und wie die Stadtgründung Münchens auf Heinrich den Löwen zurück.

mehr
Mehr aus Der Palast der großen Frauen
Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr

Museen in Hannover

Interessieren Sie sich für Bildende Kunst oder Stadtgeschichte? Möchten Sie Moorleichen besuchen oder ins Bergwerk einfahren? Unsere Museumsdatenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die mehr als 60 Museen in Stadt und Region. mehr