Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Edler Schnaps im Zeichen der Burg Burg Plesse

Entdeckungstour Burg Plesse

Zehn Autominuten von Schloss Hardenberg entfernt erhebt sich über dem Rodetal bei Bovenden in 350 Meter Höhe die Burg Plesse. Auf Schildern wird die Festung als Ruine bezeichnet, die Burg ist jedoch in einem besseren Zustand als jene in Hardenberg.

Nächster Artikel
Geschichte des Schlosses

Die Burg Plesse: Ein romantischer Ausflugsziel

Quelle: Thies

Die beiden Türme sind ebenso gut in Schuss wie das Pforthaus und die Burgmauern. Seit 1946 ist die Burg im Besitz des Landes Niedersachsen, zwischen 1987 und 1994 wurde sie restauriert.

Die Burg ist ständig geöffnet. Wer den 23 Meter hohen Bergfried besteigt, kann den Blick weit übers Göttinger Land schweifen lassen. Auch Johann Wolfgang von Goethe wusste dies bei seinem Besuch im Jahre 1801 zu schätzen. Zu den Liebhabern der Burg zählte auch der hannoversche König Georg V., der das heruntergekommene Gemäuer restaurieren ließ.

1015 wurde die Burg erstmals erwähnt, die der mächtige Bischof Meinwerk von Paderborn zu seinen Besitztümern gezählt haben soll. 1150 zogen sogenannte Dienstmannen namens „de Hokelen“ ein, die später ihren Namen in „Plesse“ änderten und der Burg den Namen gaben. 1660 zogen die letzten Bewohner aus, sodass die Festung allmählich verfiel. Erst in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurde sie als romantisches Ausflugsziel wiederentdeckt.

Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schloss Hardenberg
Gewölbekeller im Schloss Hardenberg

Die Geschichte der Burg Hardenberg ist untrennbar mit einem Wildschwein verbunden. Irgendwann im finsteren Mittelalter soll bei einer Belagerung durch die Herren der benachbarten Burg Plesse das laute Grunzen eines aufgeschreckten Keilers die Hardenberger aus dem Schlaf gerissen haben.

mehr
Mehr aus Edler Schnaps im Zeichen der Burg
Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr

Museen in Hannover

Interessieren Sie sich für Bildende Kunst oder Stadtgeschichte? Möchten Sie Moorleichen besuchen oder ins Bergwerk einfahren? Unsere Museumsdatenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die mehr als 60 Museen in Stadt und Region. mehr