Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Wegweiser für Entschlossene

Information Wegweiser für Entschlossene

Öffnungszeiten: Das Museum ist täglich – außer montags – von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen.

Voriger Artikel
Klassenzimmer mit Vergangenheit
Nächster Artikel
Ein Schloss für alle Fälle

Erwachsene zahlen 3 Euro Eintritt, Jugendliche bis 18 Jahren keinen. Führungen werden für Gruppen ab zehn Personen angeboten; sie kosten 2,80 Euro pro Person (inklusive Eintritt). Es gibt zudem Erlebnisführungen: Der hochfürstliche Tanzmeister Fréderic Guillaume de la Marche lädt ein zu heiteren Touren durch Säle, Gemächer und Kabinette und bereichert seinen Vortrag mit Anekdoten aus der Geschichte der Herzogsfamilie. Weitere Führungen mit Themenschwerpunkten finden nach Absprache statt. Informationen telefonisch unter (0 53 31) 9 24 60 oder im Internet.

Kinder erwünscht: Spezielle Angebote sehen eine Betreuung durch eine Museumspädagogin vor, etwa Kindergeburtstage, -werkstatt oder -führungen.

Anfahrt – Auto: Von Hannover aus über die Autobahn 2 bis Braunschweig-Nord; auf der A 391 bis Gartenstadt, von dort auf der A 39 Richtung Heidberg und über die A 395 bis zur Abfahrt Wolfenbüttel-Thiederstraße. Stadteinwärts der Hauptstraße und der Doktor-Heinrich-Jasper-Straße folgen, die in den Lessing- und Schlossplatz mündet.

Anfahrt - Bahn: Intercity und Regionalexpress fahren alle 20 oder 30 Minuten nach Wolfenbüttel; nach dem Umsteigen in Braunschweig geht’s weiter mit der Regionalbahn. Fahrdauer: etwa eine Stunde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das versunkene Salzdahlum
Rekonstruktion des Schlosses Salzdahlum zeigt den Blick aus dem Barockgarten auf die Westansicht des Schlosses und die U-förmig eingefasste Gartenterrasse

Das sagenumwobene „Atlantis“ steht für Reiche, die im Nichts versanken. Auch im Braunschweigischen soll es ein Reich von ungeheurer Pracht gegeben haben, das nur noch in der Phantasie der Nachgeborenen existiert: Salzdahlum.

mehr
Mehr aus Schlösser & Burgen
Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr

Museen in Hannover

Interessieren Sie sich für Bildende Kunst oder Stadtgeschichte? Möchten Sie Moorleichen besuchen oder ins Bergwerk einfahren? Unsere Museumsdatenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die mehr als 60 Museen in Stadt und Region. mehr