Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Übersicht
Silberborn
Der Hackelbergstein im Solling

Selbst im Hochsommer wabert manchen Morgen Nebel über dem Mecklenbruch im Hochsolling, einem der am besten erhaltenen Hochmoore des niedersächsischen Berglands. Doch kaum gewinnt die Sonne Kraft, lösen sich die grauen Schwaden auf und der rechte Moment ist gekommen, sich in dem geschützten Gebiet nahe Silberborn umzusehen.

mehr
Fredersloh
In Fredersloh können Besucher den Töpfern bei der Arbeit zuschauen, wie hier Janne und Johannes Klett-Drechsel.

Die engen Täler zwischen den großen Waldgebieten von Solling und Ahlsburg sind eine reizvolle Landschaft. Mitten in diesem grünen Idyll liegt Fredersloh, eine kleine aber besondere Siedlung, bekannt für seine Töpferarbeiten.

mehr
Maximilianpark Hamm
Im Rüssel steckt der Aufzug: Der 35 Meter hohe gläserne Elefant von Hamm erlaubt einen weiten Blick ins Umland.

1984 wurde das ehemalige Zechengelände Maximilian in Hamm als erstes in Deutschland renaturiert. Heute ist der Maximilianpark ein Gelände, auf dem sich Familien mit Kindern den ganzen Tag beschäftigen können.

mehr
Rinteln
Draisinenfahrt bei Rinteln

Endlich mal überall Vorfahrt haben! Ein Traum, der für alle wahr werden kann, die sich am Bahnhof-Süd in Rinteln auf eine Fahrraddraisine setzen, in die Pedale treten und auf Bahngleisen ins Extertal gleiten.

mehr
Brelinger Berge
Wanderer können bald einen geologischen Lehrpfad begehen. Geplant ist ein fünf Kilometer langer Rundweg.

Mindestens 10.000 Jahre sind die „Findlinge“ vom Eispanzer vorangeschoben worden. Seit einigen Monaten gibt es einen fünf Kilometer langen Weg der „Bewegten Steine“ - in einem Gebiet, das selbst durch die Eiszeit geformt wurde: die Brelinger Berge.

mehr
St. Andreasberg
Der Höhenweg windet sich 15 km lang um St. Andreasberg.

Wer in St. Andreasberg wohnt, muss schon gut zu Fuß sein. Eine gute Gelegenheit, sich dem Ort zu nähern und einen Eindruck von der landschaftlich reizvollen Lage zu gewinnen, bietet der gut 15 Kilometer lange Höhenweg. Er umgibt die Bergstadt wie ein Kranz. Die gelegentlich beschwerlichen Aufstiege werden durch herrliche Ausblicke belohnt.

mehr
Wickensen
Liegen dicht beieinander: Das „Motorrad & Nostalgie Museum“ und die Ruine Homburg.

Eine blitzende NSU-Lambretta steht neben der Scheune, als wäre sie gerade neu zugelassen worden. Man könnte sich glatt draufsetzen und losbrausen. Dieser Versuchung müssen Besucher widerstehen, die sich im „Motorrad & Nostalgie Museum“ von Günter Dischereit umsehen.

mehr
Egestorf
Auf blauem Glasgranulat durch den Barfußpark Egestorf.

Mit der US-Filmkomödie „Barfuß im Park“ hat der Barfußpark in Egestorf am Ostrand des Naturparks Lüneburger Heide nichts zu tun. Außer vielleicht, dass viele Besucher an einem kühlen Tag hier ebenso kalte Füße bekommen wie Robert Redford. Doch an etwas wärmeren Tagen ist die Tour von Anfang an das reine Vergnügen.

mehr

Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr

Anzeige
Museen in Hannover

Interessieren Sie sich für Bildende Kunst oder Stadtgeschichte? Möchten Sie Moorleichen besuchen oder ins Bergwerk einfahren? Unsere Museumsdatenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die mehr als 60 Museen in Stadt und Region. mehr