7°/ 4° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Lüneburger Heide
Amelinghausen
Lama in Amelinghausen

Pedro ist eindeutig Chef der fünfköpfigen Lama-Truppe in Amelinghausen, mitten in der Lüneburger Heide. Das ist deutlich daran zu erkennen, dass er ankommende Besucher intensiver fixiert als seine Kumpel.

mehr
Egestorf
Auf blauem Glasgranulat durch den Barfußpark Egestorf.

Mit der US-Filmkomödie „Barfuß im Park“ hat der Barfußpark in Egestorf am Ostrand des Naturparks Lüneburger Heide nichts zu tun. Außer vielleicht, dass viele Besucher an einem kühlen Tag hier ebenso kalte Füße bekommen wie Robert Redford. Doch an etwas wärmeren Tagen ist die Tour von Anfang an das reine Vergnügen.

mehr
Winsen/Luhe
Tulpenfest in Winsen

Phantasien haben manchmal einen langen Vorlauf. Wie in Winsen an der Luhe. Da begannen sie im kalten November vergangenen Jahres. Viele freiwillige Helfer setzten 100.000 Tulpenzwiebeln auf dem Gelände der 3. niedersächsichen Landesgartenschau von 2006. Auf 22 Hektar wurden in Winsen Gartenträume verwirklicht (Motto: "Eine blühende phantasie"), die nun - pünkltich zum Tulpenfest am 1. Mai - aufgegangen sind.

mehr
Uelzen
Bahnhofstoilette von F. Hundertwasser

Wer versucht, sich aus der Bahnhofstoilette in Uelzen zu stehlen, ohne den einen Euro für die Benutzung hingelegt zu haben, wird freundlich, aber bestimmt von Elena aus dem Ural über die Notwendigkeit dieser Gebühr aufgeklärt – und auch noch ein wenig über die Architekturphilosophie des Friedensreich Hundertwasser, der als Maler, Architekt und Ökologe für ein Leben in Harmonie mit der Natur eintrat.

mehr
Wietze
Bohrturm in Wietze

Tatsächlich sollen die alten Wietzer des vorletzten Jahrhunderts ihr Frühstück mit einem Teelöffel Rohöl begonnen haben.

mehr
Bergen-Belsen

Nur die Vögel zwitschern fröhlich auf und über dem großen Gelände. Ansonsten liegt eine bedrückende Stille über dem riesigen Areal.

mehr
Hösseringen

Ob sich das Peter Krüger und Betha Magdalena Lührs wohl jemals hätten vorstellen können? 1750 bauten sie das damals bereits hundert Jahre alte Bauernhaus für ihre Zwecke um und brachten zur Erinnerung eine Inschrift über dem Eingang an.

mehr
Hankensbüttel

„Mama, kann ich den Otter auch streicheln?“ „Ja, kannst du, aber das ist kein Otter, sondern ein Frettchen.“

mehr
Celle

Ein Haus im Haus haben schon 1907 die Celler Stadtväter bauen lassen: Mitten im heutigen Bomann-Museum, gegenüber dem prächtigen Schloss, wurde eine alte Bauernkate errichtet.

mehr
Höfer

Ausgelassen trabt Tassmann über die Weide. Gelegentlich schwingt der Andalusierschimmel vor ein paar Zuschauern übermütig die Vorderhufe in die Höhe.

mehr
Jesteburg

Für einen Moment glaubt man, sich verfahren zu haben, wären da nicht die dunkelbraunen Hinweisschilder.

mehr
Unterlüß

Der Lüß hat der Gemeinde ihren Namen gegeben. So nennt sich die beinahe geschlossene Waldlandschaft nordöstlich von Celle.

mehr
1 2
Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Anzeige
Anzeige