Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Idyllisch bei jedem Wetter

Neuhaus Idyllisch bei jedem Wetter

Nach dem meteorologischen Frühlingsanfang hat sich der Winter noch einmal aufgebäumt. Gut 20 Zentimeter Schnee laden derzeit in den Orten Neuhaus und Silberborn im Hochsolling zum Rodeln und Langlaufen ein. Voraussichtlich ist dies die letzte Chance zum Wintersport, denn in den nächsten Tagen sollen die Temperaturen steigen.

Voriger Artikel
Eine Villa voller Märchen
Nächster Artikel
Im Advent die Zeit vergessen

Schloß Neuhaus im Solling

Quelle: Bernd Althammer

Etwa 15 Kilometer südöstlich von Holzminden und mitten im Hochsolling liegen die beiden Orte, die Freunden des Wintersports allerhand zu bieten haben. Um Neuhaus und Silberborn herum gibt es etwa 40 Kilometer Langlaufstrecken mit Steigungshöhen zwischen 50 und 150 Metern. Vor allem in Silberborn sind die Bedingungen für Langläufer derzeit noch gut – dort sind vier Loipen gespurt. Überdies befinden sich zwei durchaus ernst zu nehmende Rodelhänge, nicht nur für Kinder, zwischen beiden Orten, die nicht weiter als zwei Kilometer auseinander liegen.

Für derlei Aktivitäten ist natürlich ausreichend Schnee erforderlich. Wer angesichts des derzeit sehr wechselhaften Wetters Gewissheit darüber haben will, ob und in welcher Qualität die weiße Pracht vorhanden ist, sollte unter der Nummer (055 36) 805, dem Schneetelefon der Kurverwaltung Neuhaus, die aktuellen Wetterdaten abfragen.

Die staatlich anerkannten Luftkurorte Silberborn und Neuhaus liegen im Naturpark Solling-Vogler, einem der größten Waldgebiete Norddeutschlands, nahe der Weser. Sanft ansteigende Wanderwege durch Mischwälder und Hochmoore sind wie geschaffen für Wanderungen mit und ohne Stöcke; aber auch Mountainbiker können hier richtig tief durchatmen. Neuhaus bietet zum Entspannen den „Paganini-Born“ an. Schon nach einer halben Stunde am wissenschaftlich erforschten „Energieplatz“, mit Wasser aus den Tiefen des Sollings, soll der Besucher seine körpereigenen Heilkräfte aktivieren können. Ansprechpartnerin für diese Therapie ist Gudrun Paganini, Gerhart-Hauptmann-Straße 9, Telefon (055 36) 433, www.paganini-born.de, täglich von 9 bis 18 Uhr.

Schönes fürs Auge gibt es in Neuhaus auch. Das hübsche Jagdschloss, Am Schlosspark, Ende des 18. Jahrhunderts von Kurfürst Georg III. von Hannover erbaut, ist heute in Privathand und deshalb nur von außen zu besichtigen. Am Ortsausgang von Neuhaus gibt es einen Wildpark mit allem, was sich im Solling in freier Wildbahn tummelt: Hirsche, Rehe, Wildschweine und sogar Wölfe, Luchse und Wildkatzen sind hier in natürlicher Umgebung zu beobachten. Besonders Kinder sind vom Streichelgehege begeistert.

Egal, ob’s draußen schneit oder regnet, auf der warmen Kachelofenbank in „Ullas Traumcafé“ in Silberborn, Dassler Straße 8, lässt es sich gut aushalten. Hier gibt es hausgemachten Kuchen und frisch aufgebrühten Kaffee, serviert in Tassen, die Ullas Ehemann in der dem Café angeschlossenen Werkstatt getöpfert hat. Im Sommer wird im Garten hinter dem Haus mit allerlei getöpferten Kunstobjekten serviert. Nach Anmeldung unter Telefon (055 36) 456 lässt sich Axel Demann in seiner Töpferwerkstatt schon mal über die Schulter schauen.

Monika Ukermann

mit dem Auto Auf der A7 Richtung Kassel, Abfahrt Seesen, über B 64 und B 3 weiter bis Neuhaus und Silberborn.
weitere Infos Kurverwaltung Neuhaus am Solling, 37603 Holzminden/Neuhaus, Lindenstraße 8, Tel. (0 55 36) 10 11, www.hochsolling.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Weserbergland
Foto: Auf den schönsten Wegen durch die Region Hannover - mit der App "Fahr Rad!". Vorgestellt von den HAZ-Redakteuren Thorsten Fuchs (links) und Bernd Haase.

Modernes Radwandern: Die neue App „Fahr Rad!“ ist erschienen und bringt die Faltkarte für die Region Hannover aufs Smartphone.mehr

Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr

Museen in Hannover

Interessieren Sie sich für Bildende Kunst oder Stadtgeschichte? Möchten Sie Moorleichen besuchen oder ins Bergwerk einfahren? Unsere Museumsdatenbank gibt Ihnen einen aktuellen Überblick über die mehr als 60 Museen in Stadt und Region. mehr