Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück

Ernährung Gefahr von Splittern im Glas: Hersteller zieht Kapern zurück

Der Lebensmittelhersteller Kattus ruft das Produkt "Kapern Surfines" zurück. Grund: die Gefahr von Glassplittern. Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2017 und den Losnummern LB50481 und LC50481 sind von dem Rückruf betroffen, teilt eine Sprecherin der Theodor Kattus GmbH aus Dissen bei Osnabrück mit.

Voriger Artikel
Karpfensaison eröffnet - Kleinere Fische sind besser
Nächster Artikel
Foodwatch unterliegt Unilever im Margarine-Streit

Nicht essen! Kunden können die betroffenen «Kapern Surfines»-Gläser zurückgeben.

Quelle: Theodor Kattus GmbH

Dissen. t.

Wegen der Verletzungsgefahr sollte man das Produkt keinesfalls verwenden. Kunden können gekaufte Gläser an den Hersteller zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet, auch ohne einen Kassenbon.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Lust auf ein gutes Restaurant in Ihrer Nähe, aber noch keine Idee welches es sein soll? Lassen Sie sich inspirieren: Hier finden Sie die HAZ-Restauranttests übersichtlich auf einer Karte.

Kostprobe im 11A

Das 11A am Küchengartenplatz in Linden kombiniert moderne Hausmannskost und Feinschmeckerküche. 

Eine Auswahl der schönsten Biergärten in der Region Hannover – mit Foto, Öffnungszeiten und Preisen.

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.