Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kaffee aufbewahren: Eher in Thermoskanne als auf Heizplatte

Ernährung Kaffee aufbewahren: Eher in Thermoskanne als auf Heizplatte

Regelmäßige Kaffeetrinker wird es vielleicht schon aufgefallen sein: Wer Kaffee länger genießen will, sollte diesen eher in der Thermoskanne als auf der Heizplatte aufbewahren. Sonst droht der Verlust des Geschmacks.

Voriger Artikel
Grill-Tipp: Fleisch nicht mit der Gabel wenden
Nächster Artikel
Erfrischend und gesund: Wasser mit Ingwer aufpeppen

Kaffee sollte man bei langen Sitzungen eher in der Thermoskanne aufbewahren, als ihn auf der Heizplatte stehen zu lassen.

Quelle: Soeren Stache

Bonn. Wer beispielsweise für einen Brunch Kaffee länger stehen lässt, füllt ihn am besten in eine Thermoskanne um. Denn wenn er auf der Heizplatte, der Maschine oder einem Stövchen steht, kann er schon nach rund 15 Minuten an Geschmack verlieren.

Dann schmeckt der Kaffee säuerlich - in der Thermoskanne passiert das längst nicht so rasch, erläutert die Initiative "Zu gut für die Tonne". Schmeckt der Kaffee allerdings schon ein bisschen sauer, neutralisiert Milch die unangenehme Note. Wenn die Milch ausflockt, muss das in diesem Fall kein Zeichen dafür sein, dass sie schlecht ist. Denn auch die Säure im Kaffee kann die Milch ausflocken lassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles

Lust auf ein gutes Restaurant in Ihrer Nähe, aber noch keine Idee welches es sein soll? Lassen Sie sich inspirieren: Hier finden Sie die HAZ-Restauranttests übersichtlich auf einer Karte.

Kostprobe im "... und der böse Wolf"

Stimmt’s, dass die Lindener Restaurantkneipe "... und der böse Wolf" das beste Thai-Food Hannovers serviert? Jedenfalls bleibt das gute Essen länger in Erinnerung als der überall wabernde Zigarettenqualm aus der Raucherecke.

Eine Auswahl der schönsten Biergärten in der Region Hannover – mit Foto, Öffnungszeiten und Preisen.

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.