Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Anno 1901“ - ein Restaurant mit Tradition

Deutsche Küche „Anno 1901“ - ein Restaurant mit Tradition

Das „Anno 1901“ blickt auf 110 Jahre Restaurantgeschichte zurück. In das Ambiente des Restaurants passt eigentlich nur deutsches Essen, und das wird dem Gast auch geboten. Das Ricklinger Gasthaus bietet bodenständige Küche, auf die man sich verlassen kann.

Göttinger Chaussee 158, 30459 Hannover 52.33925 9.71667
Google Map of 52.33925,9.71667
Göttinger Chaussee 158, 30459 Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Genießen und Verweilen im „La Stazione“ am Bismarckbahnhof

Susanne Gronau und Tochter Josephine vom Ricklinger Gasthaus „Anno 1901“ bitten zu Tisch.

Quelle: Martin Steiner

Ricklingen. Das Jahr 1901 ist in Deutschland nicht in Erinnerung geblieben: Politisch war nichts Erwähnenswertes los. In Ricklingen, das damals noch gar nicht zu Hannover gehörte, muss es noch beschaulicher zugegangen sein – die heutigen Großsiedlungen waren noch nicht gebaut.

An diese Zeit erinnert das Ricklinger Gasthaus an der Göttinger Chaussee, das mit dem Zusatz „Anno 1901“ auf das Jahr seiner Gründung verweist. Auf 110 Jahre Geschichte, in denen fünf Generationen von Gastwirten das Ruder geführt haben, blickt es jetzt zurück – in einer Zeit, in der Restaurants immer kurzlebiger werden, eine Seltenheit. Diese Geschichte sieht man dem Gasthaus auch an. Die Außenfassade ist im Fachwerkstil gehalten, innen vermitteln die Räume den Eindruck eines Landgasthauses. Und auch wenn sich Ricklingen seit 1901 sehr verändert hat, gibt das Haus noch immer eine Art Mittelpunkt im heutigen Stadtteil ab. Dafür sind auch eine Kegelbahn, Festräume und ein heimeliger Biergarten da. Bundeskanzler und -präsidenten, Lady Di oder Mutter Teresa, die man auf Fotos im langen Gang nach hinten sieht, sind hier allerdings nicht zu Gast gewesen. In dieses Ambiente passt eigentlich nur deutsche Küche, und die wird auch geboten – mit deutlichem Akzent auf Fleischgerichten.

Bei unserem ersten Besuch probierte ich eine Ricklinger Festtagssuppe (3,20 Euro), hinter deren Namen sich die bekannte Hochzeitssuppe verbarg. Die Brühe war kräftig abgeschmeckt, aber einen Tick zu salzig. Doch entschieden zu salzig waren die Bratkartoffeln zu den beiden Hauptgerichten. Das war schade, denn die dünnen Kartoffelscheiben waren perfekt gebraten: trocken und kross. Besagte Bratkartoffeln gab es einmal zu Pfifferlingen mit Rührei (10,90 Euro), wobei die Pilze schön trocken und bissfest geblieben und nicht in Flüssigkeit ertrunken waren. Das klassische Wiener Rezept lässt zum Tafelspitz (12,90 Euro), dem zweiten Gericht, ebenfalls Röstkartoffeln zu, die auch hier die Beilage waren. Das Fleisch war zart und saftig.

Das Problem mit dem Salz haben wir gegenüber der aufmerksamen Bedienung angesprochen, und als beim zweiten Besuch wieder Bratkartoffeln auf den Tisch kamen, war es zufriedenstellend gelöst. Als Vorspeise teilten wir uns einen Sommersalat mit Pfifferlingen und verschiedenen Gemüsen. Alles war frisch und auch das Dressing hausgemacht. Meine Mitesserin ließ sich Sauerfleisch (9,50 Euro) empfehlen und lag damit richtig. Sonst bekommt man Sauerfleisch in Scheiben, hier war es in Stücken. Abgeschmeckt war es gut, die Essigsäure hielt sich in angemessenen Grenzen. Ich entschied mich für Rumpsteak mit Pommes frites (17,20 Euro) – das Fleisch aus Argentinien und nicht aus Niedersachsen. Medium gebraten war das Steak bestellt worden, und medium wurde es auch geliefert.

Ekkehard Böhm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Restauranttests

Lust auf ein gutes Restaurant in Ihrer Nähe, aber noch keine Idee welches es sein soll? Lassen Sie sich inspirieren: Hier finden Sie die HAZ-Restauranttests übersichtlich auf einer Karte.

Kostprobe im Jo's Food & Craft

Nicht nur die tollen Burger, Rippchen und Salate sind Gründe im Jo's Food & Craft einzukehren, meint HAZ-Feinschmecker Hannes Finkbeiner. Eine exzellente Auswahl an Craft-Bieren und selbst gemachten Limonaden rundet das Angebot weiter ab.

Eine Auswahl der schönsten Biergärten in der Region Hannover – mit Foto, Öffnungszeiten und Preisen.

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.