16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Rezept der Woche
Ernährung
Gut für kühlere Tage: Eine heiße Kürbissuppe bringt neben Wärme auch Farbe auf den Tisch. Foto: Manuela Rüther

Je weiter das Jahr in Richtung Winter fortschreitet, desto mehr steigt bei vielen Menschen der Wunsch nach einer deftigen Suppe. Ein Kürbis ist eine gute Grundlage dafür, geräucherte Entenbrust macht die Speise raffiniert.

mehr
Ernährung
Es muss nicht immer ein großer Braten sein: Wildfleisch schmeckt auch als Pastete aus dem Ofen. Foto: Manuela Rüther

Jetzt ist es wieder so weit: Die Jagdsaison hat begonnen, vielerorts ist frisches Wildfleisch erhältlich. Dieses Rezept reicht für zwei kleine Pastetenformen von 250 Milliliter oder für eine Form von 500 Milliliter Inhalt.

mehr
Ernährung
Selbstgemacht schmeckt es am besten: Für diese Marmelade wird Hagebuttenmus mit Äpfeln gekocht. Foto: Manuela Rüther

Hagebutten sind die ungiftigen Früchte einiger Rosengewächse, die sich nach der Blüte entwickeln. Bis in den Winter hinein tragen die Büsche die meist knallroten Kugeln.

mehr
Ernährung
Ein Chutney lässt sich gut vorbereiten - und es eignet sich, in ein hübsches Glas verpackt, auch als kleines Geschenk aus der Küche. Foto: Manuela Rüther

Der Herbst bringt eine reiche Ernte ins Haus. Auch Quitten sind jetzt reif. Man kann sie nicht nur zu Gelee oder Quittenbrot verarbeiten, auch in einem Chutney machen sie sich gut.

mehr
Ernährung
Ohne viel Schnickschnack auf den Tisch: Miesmuscheln brauchen keine aufwendigen Beilagen. Foto: Manuela Rüther

Dank moderner Kühltechnik ist die Regel zwar überholt, dass Miesmuscheln nur in den Monaten mit einem "r" im Namen erhältlich sind. Trotzdem lohnt sich, jetzt in der klassischen Muschelsaison nach frischen Schalentieren zu schauen.

mehr
Ernährung
Gekonnte Resteverwertung: Wer Brot vom Vortag hat und frische Pilze bekommt, kann im Handumdrehen diesen Snack zubereiten. Foto: Manuela Rüther

Der feucht-warme Sommer hat zu einem frühen Start der Pilzsaison geführt. Auf dem Wochenmarkt oder beim Gemüsehändler ist das Angebot derzeit breit - und eine ideale Fundgrube für leckere Snacks wie diese Crostini.

mehr
Ernährung
Mit Knoblauch im Ofen gegart: So schmecken Spinat und Bohnen besonders gut. Foto: Manuela Rüther

Es hört sich wie ein Rezept mit Nudeln an. Aber Cannelinibohnen sind weiße Bohnen, die häufig in der italienischen Küche verwendet werden. Die Hülsenfrüchte müssen allerdings vor der Verwendung möglichst über Nacht eingeweicht werden.

mehr
Ernährung
Farbenfroh und lecker: Fruchtsmoothies sind eine gute Zwischenmahlzeit.

Wer Obst am Stück nicht mag, ist mit Smoothies gut beraten. Frisch zubereitet, liefern die dickflüssigen Drinks Vitamine und andere wichtige Nährstoffe. Der Name leitet sich vom englischen "smooth" für gleichmäßig oder cremig ab.

mehr
Ernährung
Feiner Geschmack: Nach 40 bis 50 Minuten im Rauch hat der Lachs die Aromen der Räucherspäne angenommen. Foto: Manuela Rüther

Essen vom Rost muss nicht immer gegrillt werden. Gerade bei Fisch bietet es sich an, ihn zur Abwechslung auch einmal zu räuchern. Benötigt wird dafür ein Grill mit Deckel.

mehr
Ernährung
Schmeckt nach Sommer und Urlaub: Feta und Mittelmeer-Kräuter geben diesem Nudelauflauf Pfiff. Foto: Manuela Rüther

Mediterrane Kräuter, würzige Tomaten und Fetakäse - das klingt nach Sommerurlaub. Dieses Flair kann man sich nach Hause holen. Aus den Zutaten gelingt mit der persönlichen Lieblings-Nudelsorte und Erbsen ein leckerer Auflauf.

mehr
Ernährung
Vor dem Grillen nur mit Kräutern und Gewürzen einreiben: Ein schönes Stück aus der Rinderlende braucht nicht viel mehr Zutaten. Foto: Manuela Rüther

Bavette nennen die Franzosen ein Steakstück aus der Rinderlende. Es gilt als sehr aromatisch, ist aber nicht so leicht in Deutschland zu bekommen. Es eignet sich gut zum Kurzbraten oder Grillen.

mehr
Ernährung
Zitronenlimonade gibt der Crème unter den Früchten einen besonderen Pfiff. Foto: Manuela Rüther

Limonade ist ein typisches Sommergetränk. Sie lässt sich allerdings auch als Zutat für eine Crème auf kleinen fruchtigen Törtchen verwenden. Dieses Rezept ist für 8 bis 10 Tarteletteformen à 10 Zentimeter Durchmesser berechnet.

mehr
Anzeige
Kostprobe im "Ruenthai"

Achtung, heiß: Im Restaurant "Ruenthai" sollten Gäste bei der Wahl ihrer Speisen auf die Pepperonisymbole achten. Vier Pepperonis bedeuten: „thailändisch scharf“.

Restauranttests

Restauranttests

Unter dem Motto "Kostprobe" testen Gastronomie-Experten der HAZ Restaurants in Stadt und Region. Alle Tests der letzten Jahre haben wir für Sie in einem Schlemmer-Archiv mit rund 100 Restaurants zusammengestellt. mehr

Anzeige