Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tortilla mit Stockfisch und Spinat

Ernährung Tortilla mit Stockfisch und Spinat

Stockfisch klingt für manche erst mal gewöhnungsbedürftig. Andere denken dabei an Urlaub am Mittelmeer oder in Norwegen. Meistens ist Stockfisch getrockneter Kabeljau oder Seelachs. In diesem Gericht hat er den wichtigsten Part in einer Tortilla.

Voriger Artikel
Selbst gemachter Ketchup
Nächster Artikel
Tarte mit dreierlei Früchten

Stockfisch ist oft getrockneter Kabeljau oder Seelachs. Er spielt in diesem Gericht die Hauptrolle.

Quelle: Manuela Rüther

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit:  40 Minuten

Zutaten (für 4 Personen):

350 g Stockfisch (am besten Kabeljau),

450 g Kartoffeln,

1 Zwiebel,

3 Zehen frischer Knoblauch,

350 g junger Spinat,

8 Eier,

Salz,

etwas frisch gepresster Zitronensaft,

frisch gemahlener Pfeffer,

Olivenöl zum Braten,

1 EL Fassbutter mit Zitrone

Zubereitung:

Den Stockfisch mit kaltem Wasser abbrausen und mindestens 12 Stunden in Wasser legen. Zwischendurch das Wasser zwei- bis dreimal wechseln. Den Kabeljau in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Kartoffeln schälen, waschen und in gesalzenem Wasser bissfest garen. Abkühlen lassen und anschließend grob würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und würfeln. Den Spinat waschen und trocken tupfen, große Blätter grob hacken. Die Eier mit wenig Salz und etwas Pfeffer würzen und gut verquirlen.

1 Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin braten. Den Spinat dazugeben und einige Minuten mitbraten. Mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft würzen, rühren und aus der Pfanne nehmen.

Die Pfanne vorsichtig auswischen, weitere 1-2 Esslöffel Olivenöl darin erhitzen und die Kartoffeln goldbraun braten. Den Stockfisch dazugeben und Farbe nehmen lassen. Dann den Spinat unterrühren und alles gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Zum Schluss die verquirlten Eier darübergeben, die Hitze auf niedrigste Stufe schalten und einen Deckel auflegen.

Sobald die Tortilla gestockt ist, auf einen Teller gleiten lassen und die Butter in die Pfanne geben. Die Tortilla mit Hilfe eines zweiten Tellers wenden, in die Pfanne geben und Farbe nehmen lassen. Sofort mit frischem Baguette und kaltem Weißwein servieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rezept der Woche

Lust auf ein gutes Restaurant in Ihrer Nähe, aber noch keine Idee welches es sein soll? Lassen Sie sich inspirieren: Hier finden Sie die HAZ-Restauranttests übersichtlich auf einer Karte.

Kostprobe im "... und der böse Wolf"

Stimmt’s, dass die Lindener Restaurantkneipe "... und der böse Wolf" das beste Thai-Food Hannovers serviert? Jedenfalls bleibt das gute Essen länger in Erinnerung als der überall wabernde Zigarettenqualm aus der Raucherecke.

Eine Auswahl der schönsten Biergärten in der Region Hannover – mit Foto, Öffnungszeiten und Preisen.

Wann finden in Hannover die Wochenmärkte statt? Eine Übersicht mit allen Märkten in den Stadtteilen.