Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Übersicht
Ernährung
Die Kölner Blutwurst Flönz wird im rheinischen Traditionsgericht «Himmel un Ääd» und als «Kölscher Kaviar» serviert.

Die Kölner Flönz ist jetzt ein geschützes Gut: Die Europäische Kommission hat die traditionelle Blutwurst mit dem EU-Gütezeichen "geschützte geografische Angabe" ausgestattet.

mehr
Wissenschaft
Mit hochwertigen pflanzlichen Eiweißen: Eine vegane Bratwurst aus Lupinenkernen der Firma «purvegan».

Insbesondere Menschen, die rauchen und Übergewicht haben, sollten Forschern zufolge mehr pflanzliche Proteine essen. Tierische Proteine erhöhten in einer Studie das Sterberisiko, und das vor allem für Menschen mit weiteren gesundheitlichen Risikofaktoren.

mehr
Ernährung
Kerstin Spehr, Petra Casparek: «Süßigkeiten selbst gemacht», Gräfe und Unzer, ISBN: 9783833840043, 128 Seiten, Hardcover, 12,99 Euro. Foto: Gräfe und Unzer/Jana Liebenstein

Zuckersüß und selbst gemacht: Das Zubereiten von kandierten Früchten ist gar nicht so schwierig. Man braucht dazu nur ein bisschen Zeit und eine ordentliche Portion Geduld.

mehr
Ernährung
Im August und September werden die Mirabellen reif und können geerntet werden.

Im August und September ist Erntezeit für Mirabellen. Die saftigen Früchte schmecken gut in Kompott, aber auch auf einem Kuchen. Allerdings kann der Kuchen schnell matschig werden.

mehr
Ernährung
Gewürze und Kräuter verpassen dem Essen das gewisse Extra. Doch bei Käufen in Ländern außerhalb der EU ist bei Gewürzen, Tee und Honig Vorsicht geboten.

Gewürze und Tee sind ein beliebtes Urlaubsmitbringsel. Was die wenigsten wissen: Kommen sie nicht aus der EU, können sie mitunter gefährlich sein. Bei Import-Kontrollen lassen sich regelmäßig gefährliche Bestandteile feststellen.

mehr
Ernährung
Der Grüne Knollblätterpilz sieht dem Champignonen zum Verwechseln ähnlich.

Die Pilzsaison steht vor der Tür und Sammler begeben sich so langsam in die Wälder der Region. Doch die Liebhaber rund um Steinpilz und Co. sollten bei der Suche genauer hinschauen, sonst droht eine Vergiftung.

mehr
Ernährung
Die Grillsaison ist in vollem Gange - da darf gut gewürztes Fleisch nicht fehlen. Im Trend liegen Rubs, die dem Fleisch eine leckere Kruste verleihen.

Grillen ist mehr als nur das Erhitzen von Fleisch: Differenzierter Geschmack und erlesene Zutaten haben längst den Rost erobert. Wer Steaks zusätzliches Aroma verleihen will, sollte auf Rubs setzen - und die Unterschiede zum herkömmlichen Marinieren kennen.

mehr
Ernährung
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) warnt davor, zu viel Speisesalz zu essen. Die DGE empfiehlt nicht mehr als sechs Gramm - etwa ein Esslöffel - Speisesalz pro Tag zu sich zu nehmen.

Salz gibt dem Essen Geschmack, Salz konserviert. Für den menschlichen Körper sind die feinen weißen Körnchen lebensnotwendig. Doch etliche nehmen zu viel davon zu sich - das ist für die Gesundheit gar nicht gut.

mehr

Kostprobe im Hawashait

Im Hawashait in der Südstadt gibt es eritreische und afrikanische Küche. 

Anzeige