Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Italienische Weine
Sangiovese

Erst wurde er besungen, dann landete er im Partykeller: Die Deutschen mögen den Chianti aus Italien ganz besonders.Unser Weintester hat den Classico Brolio 2009 getestet.

mehr
Derthona Timorasso 2009
Derthona Timorasso

Im Weingut Vignetti Massa wird gleich eine Vielzahl von Timorasso-Variationen erzeugt, die vom italienischen Weinführer „Gambero Rosso“ regelmäßig mit Bestnoten belohnt werden. Einer davon ist der "Derthona", dessen Aromen von Honig, Birne und Quitte an einen säurebetonten Viognier erinnern.

mehr
Valdifalco
Valdifalco 2008 - Morellino di Scansano: Ein Tischwein, der sich facettenreich entfaltet, wenn man ihm die Chance gibt.

Bekannt geworden ist das Südtiroler Weingut Loacker nicht nur durch die Qualität seiner Weine, sondern auch als Pionier des biodynamischen Weinbaus. Wobei für die Loackers das eine mit dem anderen untrennbar verbunden ist.

mehr
Masottina: Incroncio Manzoni
Incrocio Manzoni 6.0.13: Eine gelungene Kreuzung zwischen Riesling und Weißburgunder.

Ungewöhnliche Namen finden sich auf Weinflaschen immer wieder, aber ein Wein, der Incrocio Manzoni 6.0.13 heißt, fällt dennoch auf. Nur ist bei genauerem Hinsehen das Rätsel schnell gelöst.

mehr
Li Veli Primonero
Li Veli Primonero 2008

Wer Italiens Umriss als Stiefel sieht, der findet Salento leicht: Dieser südöstliche Teil Apuliens ist dann der Absatz. Hier ist die Masseria Li Veli zu Hause – wobei der Begriff Bauernhof ein bisschen untertrieben ist für das, was hier zwischen Adria und dem Golf von Tarent zu finden ist (beide Meere kann man von den Höhen des Anwesens aus sehen).

mehr
Vino Nobile di Montepulciano
Le Berne: Vino Nobile di Montepulciano 2006

Ob der Vino Nobile di Montepulciano nun adlig oder edel ist, darüber streiten die Schriftgelehrten. Spötter sagen angesichts mancher Preisgestaltung, es handle sich dabei um eine Spätfolge des Raubrittertums. Aber das trifft nicht auf die Weine des Weinguts Le Berne zu, die zwar nicht billig, aber fair kalkuliert sind.

mehr
Bruno Giacosa Spumante
Sektprobe

Wenn es um die schaumgeborene Lebensfreude geht, die zu den Fest- und Feiertagen gerne beschworen wird, dann denken die Genießer zuerst an Champagner, an Crémants oder auch an spanische Cavas, während die Lokalpatrioten gern das Stichwort deutscher Winzersekt in die Runde werfen.

mehr
Vatiperdi Barbera Asti
Vatiperdi Barbera Asti

Die Deutschen lieben Italien. Die einen schätzen die Raffinesse italienischer Weißweine, die anderen trinken auch schwachen Pinot Grigio, nur weil das polyglotter klingt als Grauburgunder.

mehr
Dettori

Es sind die Besessenen, die Querköpfe, die die Welt bewegen – und im Idealfall auch voranbringen. Was etwa ein Alvaro Palacios im spanischen Priorato ist, das könnte Alessandro Dettori auf Sardinien sein. Der Vergleich deutet schon an, dass wir uns diesmal in einer Höhenregion der Qualität und der Preise bewegen.

mehr
Schreckbichl Lumo

Der Minnesänger Oswald von Wolkenstein wusste, was er tat, als er die Weine von Schreckbichl lobte: Immerhin war der Mann in (Süd-)Tirol zuhause. Aber der Weinbau in Schreckbichl, Girlan und Frangart hat eine noch viel ältere Tradition – immerhin geht der Ortsname Girlan auf den römischen Siedler und Weinbauern Cornelius zurück.

mehr
Terlaner

Schon wieder eine neue Rebsorte? Nein, aber ein Name, den man sich merken sollte. Allerdings ist das mit dem Terlaner so eine Sache. Grundsätzlich ist jeder Wein, der aus dem Südtiroler Terlan kommt, ein Terlaner. Wenn er obendrein von der Kellerei Terlan stammt, einer der ältesten Winzergenossenschaften, ist er eigentlich ein Terlaner hoch zwei.

mehr
Leonardo Chianti

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Retrobewegung (warum neu erfinden, was vor Jahrzehnten schon mal funktionierte?) auch den Weinmarkt entdeckte. Und was ist gestriger und damit potenziell heutiger als die bauchige Bastflasche Chianti-Wein?

mehr
2
Kostprobe im Burgernah

Im Restaurant "Burgernah" gibt es vegane Burger. Es ist das erste Restaurant Hannovers dieser Art.