Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Das ist im Oktober zu tun

Der Gartenkalender Das ist im Oktober zu tun

Wenn im Oktober die Gartensaison langsam zur Neige geht, gibt es nur noch wenige Aufgaben für Hobbygärtner. Vor allem die Vorbereitung auf den Winter ist jetzt wichtig. Auch Frühlingspflanzen kommen jetzt bereits in die Erde.

Voriger Artikel
Acht nützliche Gartentipps für den April
Quelle: Patrick Pleul

Oktober endet die Gartensaison langsam. Hobbygärtner haben nur noch wenige Aufgaben, vor allem die Beete abräumen. Hierzu rät die Königliche Gartenakademie in Berlin ebenfalls:

  • Frostempfindliche Kübelpflanzen ins Winterlager bringen.
  • Frühlingszwiebel, zum Beispiel Krokus, Tulpe und Narzisse pflanzen.
  • Neue Obstgehölze, Bäume und Sträucher setzen.
  • Immergrüne Hecken und andere Gehölze in Trockenperioden gießen.
  • Stauden, die keine Silhouette mehr haben, abschneiden, Pflanzen mit attraktiven Samenständen als Winterdekoration stehen lassen.

dpa

Voriger Artikel
Mehr aus Der Gartenkalender

Was sollten Sie jetzt im Garten tun? Was macht in diesem Monat besonders Spaß? Und was sollten Sie jetzt nicht vergessen? Tipps für Garten und Balkon jeden Monat neu.

Wie kann ich meinen Garten winterfest machen? Und was muss man beim Rosenschnitt beachten? Zum Thema Grün gibt es unzählige Fragen. Ab sofort können Sie uns Ihre Fragen rund um das Thema Garten und Balkon schicken. Die HAZ-Redaktion wird sie ausgewählten Experten stellen. Eine Auswahl der Antworten veröffentlichen wir regelmäßig auf Ihrer Ratgeberseite „Im Grünen“. Natürlich ist dieser Service für Sie kostenlos.

Das lässt sich jetzt ziehen

Radieschen, Zucchini und Salat – das lässt sich jetzt schon für den Garten ziehen.

Informieren Sie sich über neue medizinische Studien und lesen Tipps, wie Sie mit wenig Aufwand gesund leben.