16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Aktuelles
Mode
Wie viel Kunst steckt im Leder? Imitate sind für Verbraucher oft nicht mehr von echtem Leder zu unterscheiden.

Laien können echtes und künstliches Leder nicht auseinanderhalten. "Kunstleder wird so raffiniert hergestellt, dass es auf den ersten Blick nicht erkennbar ist", erklärt Thomas Schröer vom Verband der Deutschen Lederindustrie (VDL).

mehr
Mode
Bart ab: Am besten kommen bei Frauen glatt rasierte Wangen an.

Was Mann im Gesicht trägt, ist keineswegs egal. Einen Schnurrbart finden viele Frauen unattraktiv. Mit einem gepflegten Drei-Tage-Bart kommen Männer deutlich besser an.

mehr
Mode
Die tiefe Axt-Wunde mitten über das Gesicht, der Blick eines Untoten: So sieht eine typische Halloween-Fratze aus.

Uaaah! Es ist wieder soweit: Am 31. Oktober kriechen gruselige Gestalten, Untote und zerfetzte Körper aus allen Ecken, um wilde Tänze zu Halloween zu veranstalten.

mehr
Mode
Für einen sportlichen Look wie bei David Beckham: Rippenshirts stehen vor allem durchtrainierten Männern.

Rippenshirts tragen zwar nicht auf, aber sie zeichnen die Körperkontur perfekt nach - und damit auch die Pölsterchen. So sollte Mann das Shirt tragen, damit es am besten zur Geltung kommt.

mehr
Mode
Geschickte Vermarktung? Parfüms beeinflussen bei vielen Nutzern das Selbstbewusstsein. Foto: Julian Stratenschulte

Der eine hat seinen Lieblingsduft, andere bevorzugen die Abwechslung. Doch eines scheint für die Mehrheit zu gelten: Parfüms stärken das Selbstbewusstsein. Parfüm macht attraktiver - das denken jedenfalls viele, wenn sie sich damit einsprühen.

mehr
Kosmetik
Concealer decken Augenringe und Hautunreinheiten ab. Am besten trägt man ihn mit einem Extra-Pinsel auf. Foto: Mascha Brichta

Berlin (dpa/tmn) - Augenringe und Pigmentflecken lassen sich mit einem Concealer abdecken. Viele Produkte sind mit einem Schwämmchen am Stiel zu kaufen. Mit diesem sollte man sich aber nicht schminken.

mehr
Mode
Er passt zu allem: Sogar zu einem Kleid und schicken Stiefeln wirkt der Parka gut. Hier ein Beispiel von H&M (ca. 80 Euro).

Es ist eine einfache Stylingregel: Ein langer Parkamantel steht eher großen Menschen, ein kurzer eher kleinen Menschen. Für Parka-Modelle, die auf der Hüfte enden, rät die Personal Shopperin Sonja Grau aus Ulm, sollte die Trägerin kleiner als 1,60 Meter sein.

mehr
Buntes
Gruselige Masken sind zu Halloween ein Muss.

Gespenster, Gruseleien und süße Gaben - der Halloween-Brauch schwappte einst von Irland nach Amerika. Seit einigen Jahren wird er auch in Deutschland zelebriert.

mehr
Mode
Wer alte Kleidung spendet, möchte auch, dass sie bei den Bedürftigen ankommt. Seriöse Kleidersammler erkennt man an Labels wie etwa FairWertung.

Kleiderspenden sollten guten Zwecken zugutekommen. Doch es gibt viele schwarze Schafe, die sich daran bereichern wollen. Verbraucher mit Kleiderspenden achten an Containern und Sammelstellen am besten auf Labels, um unseriöse Kleidersammler zu identifizieren.

mehr
Mode
Auch diese Bikerboots von  s.Oliver kommen am besten zur Geltung, wenn die Hose einen schmalen Schnitt hat. Foto: s.Oliver Shoes

Bikerboots liegen in diesem Herbst im Trend. Die Stiefel sind aber recht breit und etwas klobig, außerdem haben sie meist keinen Absatz. Jetzt kommt es auf die richtige Hose an.

mehr
Mode
Die Farbe der Barthaare ist Geschmackssache. Wer sich jedoch sein junges Aussehen bewahren will, sollte zu speziellen Bartfärbemitteln greifen. Foto: Warren Toda

Beim Haupthaar ist es vielen klar: Die ersten grauen Haare werden mit Farbe bekämpft. Was ist aber mit dem ergrauten Bart? Auch der lässt sich übertünchen. Auch ergraute Barthaare lassen sich färben, um ein junges Aussehen zu bewahren.

mehr
Mode
Wer seine dünnen Augenbrauen breiter wachsen lassen will, sollte zuvor mit einem Stift die neuen Konturen anzeichnen und testen, ob ihm der Look steht.

Sie entscheiden maßgeblich darüber, ob man gepflegt oder ungepflegt wirkt: Die Augenbrauen. Sie sollten stets gut gezupft sein. Doch seit einiger Zeit schon geht der Trend zum vermeintlichen Wildwuchs.

mehr
Anzeige
Anzeige