Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 9° wolkig

Navigation:
Aktuelles
Mode
Blumen, Blumen, Blumen - vor allem bei Mädchen bleiben Prints mit Blüten wie bei Sisley im Trend (Shirt ca. 28 Euro, Hose ca. 33 Euro).

Die 70er waren blumig, die 90er bunt und bauchfrei. Für den Frühling und Sommer 2015 lässt sich bei der Kindermode kein eindeutiger Trend ausmachen. Der Nachwuchs trägt Denim-Jeans, Biobaumwolle und Jogginghose.

mehr
Buntes
Die Automaten sind störanfällig. Deshalb muss Arne Hennes, Chef des Flippermuseums in Schwerin, sie immer wieder reparieren.

Flippern verlangt vollen Körpereinsatz. Da wird gerüttelt und geschüttelt, gehüpft und geschickt geschnipst. "Der Flow muss stimmen, die Kugel braucht den richtigen Drive", meint Arne Hennes.

mehr
Mode
Männer gehen wieder häufiger zum Friseur. Vor allem Kurzhaarschnitte werden so regelmäßig aufgefrischt.

Der Trend zu exakten Scheiteln und ausrasierten Seiten führt Männer wieder häufiger zum Friseur. "Das kann die Frau oder Freundin nicht selbst machen", beschreibt Branchenexpertin Rebecca Kandler die Motive für den Gang zum Profi.

mehr
Mode
Lässig: Mit Sweatstoff lässt sich leicht ein gemütliches Kleid selber machen.

Ein Kleid aus Sweatstoff ist bequem. Mit dem richtigen Schnitt sieht taugt es auch zum Rausgehen. Das Schöne: Man kann es zu Hause selbst nähen. Mit einem asymmetrischen Schnitt wirkt das Sweatkleid lässig und sportlich, so die Initiative Handarbeit in Salach in Baden-Württemberg.

mehr
Mode
Es reicht nicht, sich nur abends abzuschminken. Auch morgens müssen die Poren gereinigt werden. Poren

Wer seine Gesichtshaut reinigt macht sie aufnahmefähiger für die Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten. Sie können leichter in die Haut eindringen und so ihre Wirkung besser entfalten.

mehr
Mode
Kleine Schutzengel - wie hier von Engelkemper - werden zur Kommunion gerne verschenkt (ca. 81 Euro).

Damit kann man eigentlich nichts falsch machen: Zur Kommunion und Konfirmation liegt man mit Schmuckgeschenken in der Regel - und im wahrsten Sinne des Wortes - goldrichtig.

mehr
Mode
Wer beim Kämmen einige Haare verliert, muss nicht beunruhigt sein. Denn nur 80 Prozent der Haare befinden sich in der Wachstumsphase. Der Rest wird nach und nach ausfallen.

Worms (dpa/tmn) - Einige Haare pro Tag zu verlieren, ist völlig normal. Denn Haare durchlaufen verschiedene Phasen: Am Anfang steht die Wachstumsphase, auch Anagenphase genannt, erklärt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

mehr
Mode
Eine Besucherin neben Bildern über das Leben und den Kampf von Textilarbeiterinnen. Die Ausstellung ist vom 20.03.2015 bis zum 20.09.2015 zu sehen.

Ein totes Paar hält sich inmitten der Trümmer in den Armen: Im Frühjahr 2013 ging das Foto um die Welt, nachdem die Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch eingestürzt war und mehr als 1100 Menschen ums Leben gekommen waren.

mehr
Buntes
Den erste Duft des Frühlings ist nicht blumig. Es ist fauliger Modergeruch.

"Ich habe einen Duft gefunden, der mich an einen italienischen Frühlingsmorgen kurz nach dem Regen erinnert", schrieb der Italiener Giovanni Maria Farina im Jahre 1708 aus Köln.

mehr
Mode
Mehrere große Textilhersteller haben sich verpflichtet, bestimmte Risiko-Chemikalien bis 2020 aus ihrer Produktion zu verbannen.

Kampagne gegen "giftige Kleidung" mobil - und nimmt nach Erfolgen bei Modeketten und Sportartikelherstellern nun die Luxus-Marken ins Visier. "Wir machen Fortschritte, der Wandel in der Industrie ist im vollen Gange", bilanzierte die Kampagnenleiterin der Umweltschutzorganisation, Kirsten Brodde.

mehr
Mode
Der Pflegesymbol in der Kleidung zeigt an, welchen Waschgang man wählen soll.

Die Zeit für Wintermantel, Handschuhe und Co. sind vorbei. Bevor sie im Schrank verstaut werden, werden sie gewaschen. Zuvor sollte man aber einen Blick auf das Textilpflegesymbol im Kleidungsstück werfen.

mehr
Mode
Amazonen tragen flache, derbe Sandalen in Naturleder-Optik wie von The Art Company (119 Euro).

Starke Frauen zum Appell! So ähnlich könnte das modische Motto für die kommende Saison lauten. Denn der Army-Trend, der bereits in der vergangenen Wintersaison unter anderem bei Alexander Wang wieder zu sehen war, setzt sich verstärkt durch.

mehr
Anzeige