Volltextsuche über das Angebot:

12°/ 8° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Aktuelles
Mode
Mut zur Lücke: Ein grobmaschiger Netzpulli passt gut zum Frühling.

Luftige Strick-Muster sind im Frühling gefragt. Pullover in Netzoptik: Ihr XXL-Netzmuster entsteht durch doppelt verstricktes Schlauchgarn. Darauf weist die Initiative Handarbeit in Salach in Baden-Württemberg hin.

mehr
Mode
Turnschuhe gibt es in allen erdenklichen Variationen. Wer eine knallige Farbe wählt, sollte nicht allzu dünne Beine haben.

Bunte Sneakers sind nicht für jeden geeignet. Gerade Frauen mit sehr dünnen Beinen sollten bei Turnschuhen lieber zu dezenteren Farben greifen, rät Simone Piskol, Einkaufsberaterin aus Heidenau in Sachsen.

mehr
Mode
Kuschelig warm ist dieser Kapuzenkragen gewiss. Doch ob Frau wirklich so auf die Straße gehen möchte, muss sie selber entscheiden.

Folklore, Natur und Romantik. Geometrie und Strenge. Pastelltöne, dunkle Herbstschattierungen und Leuchtfarben. Diese verschiedenen Tendenzen laufen im kommenden Herbst und Winter parallel.

mehr
Mode
Zu dünne Haarbänder können einen Haarbruch verursachen. Besser geeignet sind breite Bänder und abgerundete Spangen. Auch Stäbchen schonen das Haar.

Worms (dpa/tmn) - Scharfkantige Spangen und dünne Haarbänder eignen sich nicht für längere Haare. Im Gegenteil: Sie können Haarbruch begünstigen, warnt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

mehr
Mode
Viel Stoff: Wadenlange Röcke mit geometrischen Mustern zeigt Traditions-Designer Salvatore Ferragamo.

Dolce & Gabbana widmen ihre Kollektion für die Saison Herbst/Winter 2015/16 einer ganz besonderen italienischen Ikone: der Mama. "Milano Moda Donna" (25. Februar bis 2. März).

mehr
Mode
Auch Blumenmuster finden Platz in John Richmonds Rock'n'Roll-inspirierter Auswahl.

Zurück in die Natur - diesen Weg schlägt die Frau, die Marni-Mode trägt, im Herbst und Winter 2015/16 ein: Consuelo Castiglioni, die Designerin der italienischen Marke, präsentierte am Sonntag eine Kollektion, die eine "kämpferische Wanderin" in den Mittelpunkt stellt.

mehr
Mode
Bei der Kollektion von Etro für Frühjahr/Sommer 2015 ist der Hippie-Stil unverkennbar.

Ob Hippiekleid im Stil der Seventies, Bleistiftrock à la 1950 oder ein Second-Hand-Teil: Retro oder Vintage liegen im Frühjahr im Trend. Schon wieder! Das Alte lässt die Mode nicht los.

mehr
Mode
Sehr unkonventionell ist auch dieses Stella-Jean-Kleid. Fischgrätmuster und Glockenform machen es zu einem Unikum.

In der Mode spielt das Geschlecht oft keine bedeutende Rolle mehr. Auch im Herbst/Winter 2015/16 ziehen einige Modemacher in der Hinsicht keine deutliche Trennlinie.

mehr
Mode
Die braune Kombination von Max Mara zeichnet sich durch ihre strengen Linien aus. Dabei lässt sie genügend Spielraum für ein freies Dekolleté.

Die neue Mailänder Mode schwelgt im Schmuck. Das Thema kann schnell altbacken wirken - es sei denn, man heißt Miuccia Prada. Auch bei den Entwürfen von Max Mara ist für Biederkeit kein Platz.

mehr
Gesundheit
Das Jislaine Bio-Arganöl Anti-Aging war das teuerste Öl im Test. Es bekam von der Stiftung Warentest jedoch nur die Note MANGELHAFT (5,0).

Körperöle sollen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Das schaffen aber nicht alle gleich gut, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest von neun Produkten zeigt.

mehr
Mode
Capes sind vielseitig. Je nach Modell können sie trendy oder edel wirken.

Langsam wird es wärmer und heller draußen: Der Frühling kündigt sich an - auch in den Geschäften. Dort zeigen sich den Passanten nun die Trends für die kommende Saison.

mehr
Mode
Wer selbst blondiert, sollte an den Spitzen beginnen.

Zum Blondieren muss man heute nicht mehr unbedingt zum Friseur. Damit die Färbung zu Hause so gut gelingt wie beim Profi, sollte man folgende Tipps beachten. Vor dem Blondieren ist eine Haarwäsche nicht nötig.

mehr
Anzeige
Anzeige