11°/ 7° Regen

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Aktuelles
Mode
Bei der glamourösen Schau wirkte dieser goldfarbene Trenchcoat eher bodenständig. Foto: Yoan Valat

Jubel, eine in Ohnmacht fallende "Miss" und Konfetti gab es für Jean Paul Gaultier bei seiner letzten Prêt-a-Porter-Schau in Paris. Der Modemacher zeigte ein Potpourri seines Könnens und verfeinerte es mit einer reichlichen Portion Humor.

mehr
Mode
Mutiger Look: Overknees können schnell billig wirken, etwa wenn man sie mit einem zu kurzen Rock kombiniert.

Frauen mit Overknees fallen auf. Stiefel, die über das Knie reichen, haben etwas Verruchtes an sich. "Es ist schon ein besonderer Stiefel, mit dem ich auffalle", sagt die Stilberaterin Anna Bingemer-Lehr aus Köln.

mehr
Mode
Der Erfolg von Hennes & Mauritz fußt auf dem Konzept der klassischen und preiswerten Mode in schnell wechselnden Kollektionen.

Der schwedische Modegigant Hennes & Mauritz dominiert die Einkaufsmeilen in Europa. Trotz wachsender Konkurrenz kann sich H&M mit seinem Konzept "modisch und günstig" an der Spitze halten.

mehr
Mode
Wahre Fashionistas werden als Gäste einer Modenschau selbst zum Blickfang - hier Besucher bei Manish Arora.

Die Modewelt blickt nun nach Paris. Und bei den Prêt-à-Porter-Schauen der Damenkollektionen für das Frühjahr 2015 gibt es in der Tat viel zu sehen - Märchenhaftes wie Ungewöhnliches.

mehr
Buntes
Kampf den Falten: Botox-Behandlungen liegen auf Platz drei der beliebtesten Schönheits-OPs.

Üppiger und straffer soll es sein: Es gibt neue Zahlen zu Schönheitsoperationen in Deutschland. Am beliebtesten sind Brustvergrößerungen, aber auch Eingriffe gegen Falten.

mehr
Mode
Ein runder Ausschnitt am Pullover oder Shirt verbreitert optisch die Figur - kleine, dicke Menschen sollten lieber darauf verzichten.

Schon Details bei der Kleidung können der Figur schmeicheln - oder unvorteilhaft wirken. Auch auf den richtigen Ausschnitt kommt es an - vor allem, wenn man klein und mollig ist.

mehr
Mode
Rosenessenzen sind ein Klassiker in Parfüms.

Derzeit ist die Rose die Lieblingsblume der Parfümeure, es gibt unzählige neue Düfte damit. Viele Schminkprodukte tragen Rose im Namen. Und in noch einem Bereich kommen die Essenzen der beliebten Blume verstärkt zum Einsatz: in Kosmetika.

mehr
Mode
Salvatore Ferragamo setzte auf Voluminöses, wie dieser überdimensioniert geschnittene Mantel beweist.

Die Designer zeigen bei der Mailänder Modewoche verrückte Kontraste, überdimensionierte Schnitte und kunstvolle Arrangements. Welche Visionen haben Marni, Ferragamo und Aquilano.

mehr
Mode
Die Show von DSquared2 der kanadischen Zwillinge Dan und Dean Caten war wie immer ein Highlight.

Mailands Mode orientiert sich wieder einmal an den 70er Jahren. Das sei langweilig, findet die internationale Kritik. Für viel Aufsehen sorgt in Italiens Modemetropole derweil ein Amerikaner.

mehr
Mode
Twiggy warf in den Sechzigern das bestehende Schönheitsideal über den Haufen. Am 19. September feiert das erste Supermodel ihren 65 Geburtstag.

Bubikopf, runde Augen, falsche Wimpern und seeehr schlank - so warf Twiggy in den "Swinging Sixties" das Schönheitsideal über den Haufen. Twiggy war nicht zum Modeln geboren.

mehr
Mode
Der lange Pony des sogenannten In-Between-Cuts lässt sich gut nach hinten kämmen.

Köln (dpa/tmn) - Kurze Haare für Frauen sind langweilig? Von wegen! Auch sie lassen sich jeden Tag anders stylen. Voraussetzung ist aber, dass das Deckhaar länger ist.

mehr
Mode
Fausto Puglisi setzte auf Muster im Mosaik-Stil.

Drucke und Stickereien sind die klassische Variante, Ziernähte eine frische Alternative. Die Mailänder Schauen für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 zeigen: Die neue Mode ist mustergültig.

mehr
Anzeige
Anzeige