Volltextsuche über das Angebot:

9°/ 1° Regen

Navigation:
Aktuelles
Mode
Vom Durcheinander in der Handtasche darf man sich nicht irritieren lassen. Es gibt Dinge, die findet man darin auf jeden Fall.

Was darf in der Handtasche nicht fehlen? Die Handcreme! Das zumindest findet mehr als jede zweite Frau (56 Prozent). Lippenstift und Deodorant rangieren auf Platz zwei der Must-haves in der Handtasche (je 39 Prozent).

mehr
Mode
Endlich raus aus den Stiefel. Es wird Zeit für Sneaker.

Tulpen statt Tannengrün, Sneakers statt Stiefel und Trail-Running statt Trimm-Rad: Der Frühling beginnt - und mit ihm die Mode der Saison. Nachhaltigkeit, Sportlichkeit, Technik und Digitalisierung sind bei Kleidung, Schuhen und Taschen große Themen.

mehr
Mode
Joop setzt für den kommenden Herbst und Winter auf Muster, Muster, Muster.

Prêt-à-Porter-Schauen (3. bis 11. März) für Herbst/Winter 2015/16. Das Frauenbild, das den Designern für die kommende kalte Saison vorschwebt, verschiebt das aktuelle nur ein wenig.

mehr
Mode
Lässig: Übergroße Karohemden im Männerstil hat auch Sheego derzeit im Programm (Bluse ca. 50 Euro).

Wer an eine Frau im Männerhemd denkt, dürfte die Vorstellung haben, wie sie darunter höchstens Unterwäsche trägt. Dieses sexy Bild wird häufig in der Werbung und in Filmen benutzt.

mehr
Mode
Schauspielerin Marie Bäumer trägt unter ihrer trasparenten Bluse ein Hemdchen.

Für mutige Frauen reicht unter einer transparenten Bluse einfach ein BH, meint Stylistin Dagmar Dobrofsky aus Berlin. Sexy und raffiniert ist ein schwarzer BH mit oder ohne Hemdchen unter einer weißen oder cremefarbenen Hemdbluse.

mehr
Mode
Das Highlight in Yamamotos Schau: dieser auffällige Entwurf mit silbernem, weit aufgespannten Rock.

Er hat sich wieder hochgerappelt. John Galliano, der "gefallene Engel" der Modewelt, ist mit seiner ersten Prêt-à-Porter-Kollektion für das Modehaus Maison Margiela auf die Pariser Laufstege zurückgekehrt.

mehr
Mode
Schauspielerin Blake Lively trug Marsala bereits im vergangenen Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes.

Weinrot ist in der Mode derzeit beliebt. Im Winter wird es noch als kühler Farbton für Kleidung verwendet. Dazu passen gut schwarze und weiße Kleidungsstücke, erklärt die Stilberaterin Silke Gerloff aus Offenbach.

mehr
Mode
Designer Yoshiyuki Miyamae kombinierte einen Mix von Formen und Farben mit einer 3D-Technik in der Stoffverarbeitung.

Noch bleibt offen, ob Paris modisch im kommenden Herbst auf üppige Muster setzt oder auf klare Schlichtheit. Prêt-à-Porter-Schauen (3. bis 11. März) der Damenkollektionen für Herbst/Winter 2015/16 war beides auf den Laufstegen zu sehen.

mehr
Mode
Mut zur Lücke: Ein grobmaschiger Netzpulli passt gut zum Frühling.

Luftige Strick-Muster sind im Frühling gefragt. Pullover in Netzoptik: Ihr XXL-Netzmuster entsteht durch doppelt verstricktes Schlauchgarn. Darauf weist die Initiative Handarbeit in Salach in Baden-Württemberg hin.

mehr
Mode
Turnschuhe gibt es in allen erdenklichen Variationen. Wer eine knallige Farbe wählt, sollte nicht allzu dünne Beine haben.

Bunte Sneakers sind nicht für jeden geeignet. Gerade Frauen mit sehr dünnen Beinen sollten bei Turnschuhen lieber zu dezenteren Farben greifen, rät Simone Piskol, Einkaufsberaterin aus Heidenau in Sachsen.

mehr
Mode
Kuschelig warm ist dieser Kapuzenkragen gewiss. Doch ob Frau wirklich so auf die Straße gehen möchte, muss sie selber entscheiden.

Folklore, Natur und Romantik. Geometrie und Strenge. Pastelltöne, dunkle Herbstschattierungen und Leuchtfarben. Diese verschiedenen Tendenzen laufen im kommenden Herbst und Winter parallel.

mehr
Mode
Zu dünne Haarbänder können einen Haarbruch verursachen. Besser geeignet sind breite Bänder und abgerundete Spangen. Auch Stäbchen schonen das Haar.

Worms (dpa/tmn) - Scharfkantige Spangen und dünne Haarbänder eignen sich nicht für längere Haare. Im Gegenteil: Sie können Haarbruch begünstigen, warnt Jens Dagné von der Friseurvereinigung Intercoiffure Deutschland.

mehr
Anzeige