Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Auf die Wade kommt es an: Ankleboots richtig kombinieren

Mode Auf die Wade kommt es an: Ankleboots richtig kombinieren

Ankleboots sind diesen Winter angesagt. Doch die knöchelhohen Schuhe sehen nicht an jedem Bein gut aus. Modeexpertin Sonja Grau weiß, was dünne und dicke Frauen beachten sollten.

Voriger Artikel
Jeans ist nicht gleich Jeans - Die trendigen Varianten des Klassikers
Nächster Artikel
"Queen of Less": Jil Sander wird 70

Wer keine zu schmalen oder zu dicken Waden hat, braucht sich nicht zu sorgen: Dann sehen die Ankleboots gut aus.

Quelle: Paul Buck

Ulm. Frauen mit schmalen Fesseln und dünnen Waden sehen in Ankle Boots mit weiter Öffnung oft so aus, als würden sie darin versinken. Diesen Eindruck verstärkt eine naturfarbene Feinstrumpfhose, erläutert die Personal Shopperin Sonja Grau aus Ulm. "Dann wird die Öffnung noch mehr betont, und der Schuh geht nicht selten mit der Trägerin spazieren."

Wer kräftige Fesseln und Waden hat, hat allerdings ein anderes Problem: Diese Frauen passen nicht in die Schuhe. Grau rät, keine Modelle zu kaufen, die einschüren. "Wenn der Bund einschneidet, sieht es zum einen nicht gut aus. Und zum anderen kann es im schlimmsten Falle sogar zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen", erklärt die Modeberaterin. "Der Blutkreislauf kann in seiner natürlichen Bahn unter Umständen eingeschränkt werden."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr