Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Sonne, Chlor und Salz: Im Sommer braucht das Haar Pflege

Kosmetik Sonne, Chlor und Salz: Im Sommer braucht das Haar Pflege

In den heißen Monaten macht das Haar einiges mit. Doch mit entsprechenden UV-Shampoos und Kuren lässt sich auch der Einfluss von Sonnenstrahlen und Meersalz in Schach halten.

Voriger Artikel
Vorne kürzer als hinten: Die Vokuhila-Jeans kommt
Nächster Artikel
Carmen Dell'Orefice: Das wohl älteste Model wird 85

Im Sommer brauchen Haare extra Pflege.

Quelle: Jens Kalaene

Reutlingen. Im Sommerurlaub strapazieren UV-Strahlen, Chlor und Salz aus dem Meer das Haar. Eine gute Pflege ist deshalb unerlässlich, betont Roberto Laraia, Art Director des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks.

Zum einen bedeutet das: Nicht nur auf der Haut, auch auf dem Haar braucht es einen UV-Filter. Denn die Sonne kann es sonst brüchig werden lassen.

Viele Styling-Produkte enthielten bereits standardmäßig einen UV-Filter, berichtet Laraia. Bei Shampoos ist er noch nicht so verbreitet. Hier könne es sich lohnen, ein Produkt mit entsprechendem Schutz aus einer Sommer-Serie der Hersteller zu kaufen. Bei lichteren Haaren empfiehlt der Experte, ein UV-Gel oder -Fluid vor dem Sonnenbad auf den Kopf zu geben, damit auch die Kopfhaut nicht verbrennt.

Gegen Rückstände von Chlor und Salz gibt es spezielle Shampoos. Nach dem Urlaub empfiehlt Laraia außerdem, das Haar mit einer Maske zu verwöhnen. Während der Reise selbst könne man für die Pflege eine Sprüh-Kur mitnehmen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Baden in Hannover & Region

Wir haben für Sie die schönsten Bäder und Wellness-Oasen zusammengestellt. Unsere interaktiven Karten bieten optimale Orientierung. mehr