Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bei Verdacht auf Bettwanzen Zimmer oder sogar Hotel wechseln

Tourismus Bei Verdacht auf Bettwanzen Zimmer oder sogar Hotel wechseln

Wenn der erste Urlaubsmorgen mit Jucken am Körper beginnt, ist das äußerst unangenehm. Stellt sich dann auch noch heraus, dass sich Bettwanzen im Hotelzimmer breit gemacht haben, ist das Wechseln des Zimmers, vielleicht sogar des Hotels ratsam.

Voriger Artikel
Viele Wege in die USA - Airlines bieten neue Routen an
Nächster Artikel
Skifahren auf Feldberg soll bis nach Ostern möglich sein

Bettwanzen im Hotelzimmer? - Die Parasiten lassen sich nur schwer bekämpfen.

Quelle: Oliver Berg

Düsseldorf. Stiche von Bettwanzen sind zwar harmlos, können aber furchtbar jucken. Deshalb sollten Reisende bei Verdacht auf Bettwanzen das Zimmer oder sogar das Hotel wechseln, rät das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Einfach beseitigen lassen sich die Wanzen nämlich nicht: Ihre Bekämpfung sei ausgesprochen schwierig und müsse von einem Fachmann durchgeführt werden. Bettwanzen lauern nicht nur in einfachen Unterkünften, auch in Hotels mit Teppichböden finden sich die Parasiten.

Schutz bietet ein Rundum-Moskitonetz, das auch unter dem Bettlaken entlang führt. Die Wanzen sind nur wenige Millimeter lang und oft nur schwer zu erkennen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.