Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
FTI rät in Sommerkatalogen von Delfinshows ab

Tourismus FTI rät in Sommerkatalogen von Delfinshows ab

Tierschützer protestieren schon seit langem gegen Delfinshows. Jetzt bezieht auch der Reiseveranstalter FTI Position - und rät in seinen neuen Katalogen ausdrücklich von solchen Veranstaltungen ab.

Voriger Artikel
US-Behörde will Telefonieren im Flugzeug erlauben
Nächster Artikel
Barockfestival auf Malta geht in die zweite Runde

Den Tieren zuliebe: Urlauber sollten sich gut überlegen, ob sie eine Delfinshow besuchen wollen.

Quelle: Daniel Karmann

München. FTI rät in seinen neuen Sommerkatalogen von Delfinarien und Orcashows ab. Auf einer der vorderen Seiten jedes Katalogs steht neuerdings mit Verweis auf den Tierschutz unter der Überschrift "Mein Beitrag zur Nachhaltigkeit" die Mahnung an die Kunden, nicht an solchen Veranstaltungen teilzunehmen.

Auch alle Hinweise auf Shows dieser Art in Hotels oder Freizeitparks hat FTI nach eigenen Angaben aus ihrer Werbung, von Plakaten, aus den Reisebüros und Anzeigen entfernt. Das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) zeichnete FTI dafür als "delfinfreundlich" aus.

Immer wieder seien Delfinarien ein Thema in der Branche, sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). Tierschutzorganisationen wiesen Veranstalter häufig auf umstrittene Einrichtungen in Urlaubsländern hin. Im Sommer nahm zum Beispiel Tui einen Ausflug in ein türkisches Delfinarium aus dem Programm, nachdem Kritik am Umgang mit den Tieren laut geworden worden war - allen voran vom WDSF.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.