Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neues Museum in der Schweiz widmet sich Charlie Chaplin

Tourismus Neues Museum in der Schweiz widmet sich Charlie Chaplin

Melone, Bambusstock, ausgebeulte Hosen und übergroße Schuhe: Noch heute erkennen viele Menschen sofort den "Tramp", Charlie Chaplins bekannteste Filmfigur. Ein Museum in der Schweiz widmet sich nun dem Leben von Chaplin.

Voriger Artikel
Wanderverband zeichnet 29 neue qualitätswege aus
Nächster Artikel
Nicht in jedem Land geht man nackt in die Sauna

Der englische Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Charlie Chaplin als «Tramp».

Quelle: UPI

Frankfurt/Main. Dem Leben und Schaffen von Charlie Chaplin widmet sich ein neues Museum in der Schweiz. Das "

Chaplin's World By Grévin" befindet sich in Corsier-sur-Vevey: Auf dem Landsitz verbrachte Chaplin die letzten 25 Jahre seines Lebens, wie Schweiz Tourismus mitteilt.

Eröffnet wird das Museum am 16. April. Regulär hat das Museum ab 17. April täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr offen. Tickets kosten regulär 23 Schweizer Franken (etwa 21 Euro), für Familien 68 Franken (rund 62 Euro). Das Museum umfasst das renovierte Herrenhaus, in dem Chaplins Leben dargestellt wird. Daneben gibt es ein Hollywood-Studio mit Gassen und Filmdekorationen und einen Park.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.