Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nur noch wenige Alpenpässe geöffnet

Tourismus Nur noch wenige Alpenpässe geöffnet

Nach den jüngsten Schneefällen sind in den Alpen fast alle Passstraßen gesperrt. Die noch offenen Pässe sind fast nur noch mit Schneeketten zu befahren, teilt der Automobilclub ADAC mit.

Voriger Artikel
Straßensperren und Demos: Was Bangkok-Reisende wissen müssen
Nächster Artikel
Kulinarische Festivals auf den Florida Keys

Wer auf den Pass-Straßen unterwegs ist, sollte Schneeketten aufziehen.

Quelle: Jan Woitas

München. Winterurlauber und Autofahrer in Skigebieten sollten daran denken, dass fast alle Alpenpässe gesperrt sind. In Österreich sind bis auf das Furkajoch in Vorarlberg und das Hahntennjoch in Tirol alle Routen gesperrt, die im Winter dichtmachen. In der Schweiz sind nur noch der Flüela zwischen Davos und Susch sowie der Forcola di Livigno geöffnet. In Frankreich und Italien sind bereits alle Wintersperren in Kraft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.