Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Snacks und Beinfreiheit - Neues aus der Flugbranche

Tourismus Snacks und Beinfreiheit - Neues aus der Flugbranche

American Airlines steuert gegen den Trend der Fluglinien, für Service Geld zu verlangen - mit der "Premium Economy Class" soll die Balance zwischen Komfort und Sparsamkeit gelingen. Bei United kehren indes die Gratis-Snacks zurück.

Voriger Artikel
Welche Informationen Reisebüros für die Beratung brauchen
Nächster Artikel
Die fünfte Full Metal Cruise kommt

American Airlines will eine neue Reiseklasse einführen - die "Premium Economy Class".

Quelle: Jorge Rios Ponce

American Airlines führt ab Ende 2016 Premium Economy ein

American Airlines führt auf den internationalen Flügen eine Premium Economy ein. In der Klasse zwischen Business Class und Economy sollen Passagiere unter anderem von größerer Beinfreiheit und breiteren Sitzen profitieren, teilte die Fluggesellschaft mit. Wer diesen Tarif bucht, kann außerdem bis zu zwei Gepäckstücke kostenlos aufgeben. Geplant sei, die Premium Economy ab Ende 2016 schrittweise einzuführen, als erstes werde die Boeing 787-9 mit der neuen Klasse ausgestattet, so die Airline.

Postbus als Zubringer für Lufthansa-Flüge ab München

Postbus bringt Lufthansa-Kunden künftig von sieben bayerischen und drei österreichischen Städten zum Flughafen München und zurück. Verbindungen gibt es ab sofort mit Augsburg, Passau, Regensburg, Nürnberg, Bamberg und Ulm. Am 12. Februar 2016 kommen Rosenheim/Raubling sowie Salzburg, Innsbruck und Wörgl in Österreich hinzu. Die Lufthansa-Bordkarte kann 23 Stunden vor Abflug zu Hause erstellt werden und gilt auch als Busfahrkarte. Die Flugbuchung erfolgt schon ab dem Abfahrtsort, also etwa Ulm-New York, erklärt die Airline. Verspätet sich ein Bus außerplanmäßig, bucht Lufthansa die Kunden automatisch auf den nachfolgenden Flug um.

United bietet wieder kostenlose Snacks in der Economy an

United Airlines bietet wieder kostenlose Snacks in der Economy Class auf den inneramerikanischen Verbindungen und Flügen nach Lateinamerika an. Das Angebot gilt wieder ab Februar 2016, kündigte die Airline an. Deutsche Reisende profitieren vor allem davon, wenn sie auf einer Umstiegsverbindung in die USA innerhalb der Staaten mit United weiterfliegen.

Air Berlin will gesamte Flotte mit 3G-Internet ausrüsten

Air Berlin ermöglicht seinen Kunden in Zukunft das Surfen an Bord mit einer 3G-Verbindung. Die gesamte Flotte soll auf diesen Standard umgerüstet werden, kündigte die Airline an. So sollen die Fluggäste in der Luft mit ihren Mobilgeräten mit dem 3G-Dienst in gleicher Qualität wie am Boden surfen können. Dazu verbinden sie sich mit dem Mobilfunknetz an Bord. Die Gebühren des Anbieters stehen dann in der Monatsabrechnung. Telefonieren an Bord werde jedoch auch weiterhin nicht gestattet, so Air Berlin.

Mehr Umstiegsverbindung mit Oman Air nach Indien

Mit Oman Air können deutsche Reisende über Maskat jetzt häufiger nach Indien fliegen. Die Frequenzen ab der omanischen Hauptstadt in mehrere indische Metropolen wurden erhöht. Nach Goa geht es ab Maskat nun täglich, teilte Oman Air mit. Zwei tägliche Flüge starten jetzt nach Bangalore und Kochi. Mehr Flüge pro Woche gibt es auch nach Jaipur und Lucknow. Von Deutschland aus können Urlauber ab Frankfurt und München mit Oman Air über Maskat nach Indien fliegen.

Qatar Airways verbindet Doha mit Ras al Khaimah

Die Golf-Airline Qatar Airways legt eine neue Verbindung zwischen Doha und dem Emirat Ras Al Khaimah auf. Ab dem 2. Februar wird es vier wöchentliche Flüge geben, teilte die Fluggesellschaft mit. Die Flüge gehen dienstags, donnerstags, freitags und samstags.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.