Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Das sind die schönsten Pedelec-Routen

Pedelecs Das sind die schönsten Pedelec-Routen

Norddeutschland hat Radlern viele schöne Pedelec-Routen zu bieten - von Hamburg bis Berlin lassen sich See und Natur erkunden.

Voriger Artikel
Die schönsten Ferienhäuser rund um Hannover
Nächster Artikel
Kraft sparen? „Pedelec“ heißt das Zauberwort

Hannover. Drei Pedelec-Reviere in Deutschland sind besonders empfehlenswert: zum einen die bunte Vielfalt der Radwege rund um die Metropolen Berlin und Hamburg, zum anderen die grandiose Landschaft des Ostseeküsten-Radwegs.

In Berlin sind der Havelland-Radweg und die Wannsee-Route RR1 besonders zu empfehlen. Der Havelland-Radweg führt von Spandau auf 115 Kilometern zum wunderschönen Naturpark Westhavelland und bietet, je nach Kondition und zur Verfügung stehender Zeit der Fahrer, Rückfahrgelegenheiten mit der Bahn ab Nauen, Paulinenaue und Rathenow. Die Wannsee-Route RR1 zeigt mit den End- beziehungsweise Startpunkten Berliner Schloßplatz und Glienicker Brücke nahezu alles, was unsere Landeshauptstadt ausmacht: hippe Mitte, schicke Villenvororte und preußische Schlösser- und Parklandschaften.

Hamburg überzeugt mit einem bestens ausgebauten Radwegenetz, das „Pedalrittern“ Ausflüge in alle Himmelsrichtungen ermöglicht. Elberadweg, Nordseeküsten-Radweg oder der Heerweg-Ochsenweg, der über Schleswig-Holstein bis nach Dänemark führt, genießen bei erfahrenen Radwanderern wegen ihrer Streckenführung meist abseits stark befahrener Straßen einen hervorragenden Ruf. Wer nicht nur seinem Pedelec Energie zuführen, sondern auch seinen eigenen Akku aufladen will, radelt am besten ins Alte Land. Dort können sich hungrige E-Biker mit Äpfeln und Birnen stärken, denn die Region im Südwesten der Hansestadt ist Deutschlands größtes zusammenhängendes Obstanbaugebiet.

Der Ostseeküsten-Radweg schließlich ist mit einer Gesamtlänge von 1104 Kilometern etwas für den längeren Urlaub, selbst wenn man mit einem Pedelec schneller unterwegs ist als der klassische Radfahrer. Oder man pickt sich die Highlights heraus - zwischen Flensburg an der dänischen und Ahlbeck an der polnischen Grenze gibt es zahlreiche schöne Teilabschnitte. Beispielsweise zwischen Barth, wo einst das sagenumwobene Vineta gelegen haben soll, und der UNESCO-Welterbe-Stadt Stralsund: Wer hier im Frühjahr oder Herbst entlangradelt, hat nicht nur das Meer immer im Blick, sondern wird auch von Tausenden Kranichen begleitet, die in dieser Region auf ihren Reisen zwischen Nord- und Südeuropa eine längere Rast einlegen.

Tipps für die gelungene Tour

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (Bundesverband) e.V. Stellt auf seiner Internetseite www.adfc.de alle Informationen bereit, die für eine gelungene Pedelec-Tour erforderlich sind – von einer Liste mit allen Mietstationen Deutschlands über wertvolle Tipps für die Vorbereitung, die Ausrüstung und richtiges Packen bis zu detaillierten Routenbeschreibungen.

Rote Giebelhäuser säumen die Straßen

Die Hansestadt Stralsund ist einer der Höhepunkte des Ostseeküstenradwegs – und absolut sehenswert. Seit dem Jahr 2002 steht die Hansestadt, deren Innenstadt auch heute noch von roten Giebelhäusern aus Backstein mit kunstvoll verzierten Spitzbogenfenstern geprägt wird, auf der Liste des UNESCO-Welterbes. Die prachtvollen Bauten stammen aus der Blütezeit der Hanse im 14./15. Jahrhundert. Besonders repräsentativ: das gotische Rathaus mit seiner türmchenbesetzten Fassade auf dem alten Marktplatz.

sig

Ein paar Tipps für Ausflüge rund um Hannover:

Kristall-Therme Seelze - Genussvoll baden und saunieren

Die Königliche Kristall-Therme Seelze beeindruckt mit einer großzügigen Thermalsole- und Saunalandschaft sowie mit einer dekorativen Ausstattung: Verschiedene Innen- und Außenbecken, darunter ein Natronbecken, sieben Themen-Saunen, tolle Spezial-Aufgüsse, das liebevoll angelegte Saunadorf, ein Sport-Schwimmbad, umfangreiche Massage- und Wellnessangebote, die hervorragende Gastronomie, der freundliche Service und vieles mehr garantieren einen abwechslungsreichen und entspannenden Wohlfühltag. Neu ist der Edelstein-Shop!

Grand-Couronne-Allee 1, 30926 Seelze, Telefon: (05137) 87343-0. www.kristalltherme-seelze.de

Hasseröder Ferienpark: Familienurlaub im Harz - für jedes Alter, bei jedem Wetter!

Direkt am Waldesrand von Wernigerode, der bunten Stadt am Harz, befindet sich der Hasseröder Ferienpark mit seinen 145 Ferienhäusern und -wohnungen. Fast alle bieten einen direkten Blick auf den sagenumwobenen Brocken, der mit 1141 Metern der höchste Berg Norddeutschlands ist. Hier locken das Brocken-Erlebnisbad mit der 105-Meter-Superrutsche, die Hexenkessel-Saunalandschaft, die Indoor-Spielwelt mit Animation und Gastronomie. Tauchen Sie ein in eine Welt zwischen Erholung und Entspannung, Sport und Action, Natur pur und kulturellen Highlights.

Nesseltal 11, 38855 Wernigerode, Telefon: (03943) 55700, E-Mail: info@hasseroeder-ferienpark.de. www.hasseroeder-ferienpark.de - Täglich geöffnet

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.