Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Deutschland
Tourismus
Die Augsburger Puppenkiste animierte zum Nachbasteln: Mit Wolle aus dem Strickladen konnte man die Haare von Erdmännchenkönig Kalle Wirsch auch selber machen.

Im Museum der Augsburger Puppenkiste weckt sogar die Plastikfolie nostalgische Gefühle. Doch das kleine Theatermuseum birgt auch eine überraschende Erkenntnis: Vieles, woran man sich erinnert, hat sich nur in der eigenen Fantasie abgespielt.

mehr
Tourismus
Das Stammhaus von Bünting-Tee steht seit 1806 in Leer. Foto: Bernd F. Meier

Rund 300 Liter Tee trinken die Ostfriesen jährlich - elf Mal so viel wie der durchschnittliche Deutsche. Damit sind sie Weltmeister, noch vor der Teetrinker-Nation Großbritannien: Die Briten bringen es auf rund 200 Liter pro Kopf und Jahr. Ein Ortstermin im Teemuseum.

mehr
Tourismus
Kühlungsborn ist das größte Seebad Mecklenburg-Vorpommerns. Im Herbst lockt es mit den Gourmettagen an die ostdeutsche Küste.

Frischer Fisch und regionale Bioprodukte, in Szene gesetzt von Meisterköchen: Kühlungsborn hat Urlaubern auch im Spätherbst einiges zu bieten - die Gourmettage bitten in die Küche und zu Tisch.

mehr
Tourismus
Ein Schwarm von Kiebitzen fliegt über die Elbe. Im Biosphärenreservat Elbtalaue sind die unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten heimisch.

Grün ist das Wendland. Waldig, moosig, mit wie aus der Zeit gefallenen Dörfern. Doch statt einer mittelalterlichen Magd zeigt sich die Herbstsonne und hüllt Alleen und Wälder glänzend ein. Sie macht Lust auf eine Region, in der es keinen Platz für Hektik gibt.

mehr
Tourismus
Viel Verkehr herrscht im Herbst meist nicht auf den Wasserstraßen in Brandenburg. Foto: TMB-Fotoarchiv/blickgewinkelt.de

Vieles ist überreguliert in Deutschland. Doch die Erlaubnis, ein recht großes Motorboot zu führen, erhält man in drei Stunden. Das belebt den Wassertourismus und weckt skandinavische Gefühle.

mehr
Tourismus
Bereit zum Abtauchen: Die Sportler kontrollieren noch einmal ihre Ausrüstung. Foto: Stefan Weißenborn

Tauchen im See? Langweilig! Dieses Vorurteil hält sich. Dabei birgt der Wassersport auch in Binnengewässern spannende Momente. Und im Vergleich zu exotischen Unterwasserzielen ist es zum nächsten Spot oft nicht weit.

mehr
Tourismus
München bietet einige ruhige Orte, an denen man sich Pause vom Oktoberfest-Rummel gönnen kann. Foto: dpa-infografik

Fragt man Münchner, wie man dem Wiesnrummel entgehen kann, hört man oft: indem man die Stadt verlässt. Aber tatsächlich gibt es selbst mitten in Bayerns Metropole versteckte Refugien, wo man seine Ruhe hat. Man muss sie nur finden.

mehr
Tourismus
Das Modell «König Ludwigs letzter Traum» ist im Museum unterhalb der Burgruine Falkenstein zu sehen.

Wer im Allgäu auf den Spuren von König Ludwig II. wandert, wird mit traumhaften Ausblicken belohnt. Für die drei Etappen entlang geschichtsträchtiger Orte ist Kondition gefragt: 40 Kilometer und viele Höhenmeter im Auf- und Abstieg sind zu bewältigen.

mehr
Tourismus
Ernst ist sehr anhänglich: Beim Abendessen hängt sein großer Kopf oft über dem Tisch. Foto: Alexandra Frank

Bei einer Planwagenfahrt durch die Mecklenburgische Schweiz können Urlaubsgäste ihr eigener Kutscher sein. Ein Familienurlaub zum Entschleunigen - wenn nicht das Pferd durchgeht.

mehr
Tourismus
Vom Backsteinleuchtturm auf Oie hat man einen Ausblick bis nach Rügen.

Die MS "Seeadler" fährt an der winzigen Insel Ruden vorbei zur nicht viel größeren Greifswalder Oie. Besucher dürfen nur kurz bleiben. Denn das Naturparadies gehört den Seevögeln - und den Pommerschen Landschafen.

mehr
Tourismus
Spiekeroog ist komplett autofrei. Der Bollerwagen ist deshalb das wichtigste Transportmittel. Foto: Archiv Nordseebad Spiekeroog GmbH/Karl Kalnins

Keine Autos gleich kein Stress: Diese Rechnung geht für Spiekeroog auf. Die beliebte Familieninsel, aufgereiht auf der Perlenkette ostfriesischer Inseln zwischen Langeoog und Wangerooge, lockt vor allem mit einem: Langeweile - im besten Wortsinn.

mehr
Tourismus
Der Uhrenturm ragt über die Dächer Wittenberges hinaus, ihn sehen Besucher schon von weitem.

Salomon Herz ist ein Gentleman der Biedermeierzeit. Der Unternehmer hat im Nordwesten Brandenburgs Geschichte geschrieben. Bei Stadtführungen durch Wittenberge darf er noch einmal ausführlich erzählen, wie das kam.

mehr
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.