Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
In Mittel- und Südamerika Schutz vor Dengue-Virus wichtig

Tourismus In Mittel- und Südamerika Schutz vor Dengue-Virus wichtig

Urlauber in Mittel- und Südamerika sollten sich derzeit vor dem gefährlichen Dengue-Fieber in Acht nehmen: In einigen Regionen wurde sogar schon der Notstand ausgerufen.

Voriger Artikel
Eigene Reiseapotheke schützt vor gefälschten Medikamenten
Nächster Artikel
Fischsterben nach Sirupunfall vor Hawaii lockt Haie an

Dengue-Fieber in Honduras: Urlauber in Mittel- und Südamerika sollten sich gut gegen Mücken und damit vor einer Infektion schützen.

Quelle: Gustavo Amador

Düsseldorf. Das Dengue-Fieber ist derzeit in Mittel- und Südamerika besonders stark verbreitet. In Costa Rica herrsche die schwerste Epidemie seit zehn Jahren, berichtet das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf. In Honduras rief die Regierung den Notstand aus. Auch Brasilien, Mexiko, Ecuador, El Salvador, Kolumbien, Peru, Puerto Rico und Venezuela meldeten erhöhte Zahlen.

Das Centrum rät Reisenden, sich gut gegen Mücken und damit vor einer Infektion zu schützen. Gut sei ein Mückenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET (Diethyl-m-Toluamid) in einer Konzentration ab 30 Prozent.

Akut sei aktuell die Ansteckungsgefahr aufgrund der Regenzeit vor Ort, erläutert Tomas Jelinek, Wissenschaftlicher Leiter des CRM. Die übertragende ägyptische und asiatische Tigermücke kann sich dann besonders gut vermehren.

Reisende sollten helle und geschlossene Kleidung tragen - dunkle locke Mücken an. Fenster und Türen sollten mit Moskitonetzen vorschlossen sein, Betten damit umhüllt werden. Eine Impfung und Medikamente gegen das Dengue-Fieber gibt es nicht. Die Symptome der Erkrankung sind Fieber und starke Kopf- und Gliederschmerzen. Im schlimmsten Fall können die Folgen der Erkrankung tödlich sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Angst vor Dengue
Foto: Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums versprühen in Nicaragua Gift gegen Dengue-Mücken.

Das Tropenfieber Dengue grassiert so schlimm wie lange nicht in Mittelamerika. Eine Impfung gibt es nicht. Der mögliche Schutz vor den Stichen ist begrenzt - zumal Experten fürchten, dass herkömmliche Chemie die Überträger-Mücke kaum noch beeindruckt.

mehr
Mehr aus Gesund reisen
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.