Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Dubai erlebt einen Kreuzfahrtboom
Kreuzfahrten

Dubai Dubai erlebt einen Kreuzfahrtboom

Der Wüstenstaat will unter die Top Ten im weltweiten Business und rechnet bis 2020 mit einer Million Passagiere pro Jahr.

Das Thermometer zeigt 46 Grad Celsius, die Luft flimmert, und feiner Sand weht über den Parkplatz vor Terminal 2 im Hafen Mina Rashid in Dubai. In den runtergekühlten Räumen der modernen Abfertigungshalle hat Jamal Humaid Al Falasi, Direktor des Kreuzfahrtbusiness im Department of Tourism & Commerce, Zeit für ein Gespräch und erläutert seine Kreuzfahrt-Visionen. „Gestartet ist Dubai 2001 mit knapp 7000 Kreuzfahrtgästen im Jahr, 2014 waren es rund 360 000 und 2015 werden es aller Voraussicht nach bereits 425 000 sein“ , erklärt er mit einigem Stolz. Den großen Durchbruch brachte Aida Cruises, die 2006 Dubai zum Basishafen der „AIDAdiva“ machte. Ein Modell des Kussmundschiffes steht als Zeichen des von Aida in Schwung gebrachten Booms in Terminal 2 in einem Glaskasten. Mittlerweile haben sich auch Costa Kreuzfahrten, Royal Caribbean International, Tui Cruises und MSC Kreuzfahrten für Dubai als feste Station für einen ihrer Oceanliner entschieden.

Um dem Ansturm Herr zu werden, baute Dubai 2010 ein zweites Terminal und eröffnete Ende 2014 noch ein drittes Mega-Terminal an einem 2,2 Kilometer langen Pier nahe dem Zentrum. Auch den Praxistest hat das Golf-emirat schon bestanden. Im Januar 2015 lagen fünf Ozeanriesen fein aufgereiht am Pier und spuckten Tausende von Dubai-Besuchern aus. Doch das reicht dem aufstrebenden Wüstenstaat noch nicht. Bis 2020, so der feste Wille der geschäftstüchtigen Scheichs, sollen eine Million Kreuzfahrttouristen pro Jahr anlanden. Deshalb ist auch ein viertes top-modernes Terminal in der Planung, das dort entstehen soll, wo jetzt die Megajacht des Herrschers Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum vor Anker liegt.

Auch der Senior Vice President des Dubai Events & Convention Bureaus Hamad M Bin Mejren, der als Tourismuskoordinator ebenfalls den Kreuzfahrtbereich verantwortet, ist sicher, dass er das Goal erreicht. „Dubai kann eine Million Kreuzfahrtgäste problemlos abwickeln und bietet als Destination die Infrastruktur und den Erlebniswert, den sich anspruchsvolle Kreuzfahrtgäste wünschen“ , sagt er und untermauert seine Einschätzung auch gleich mit Zahlen: „Wir haben 650 Top-Hotels mit mehr als 93 000 Zimmern, spektakuläre Touristenattraktionen und einen Flughafen, der 260 Direktverbindungen in die ganze Welt bietet.“ Die Kreuzfahrtterminals liegen im Herzen der Stadt in unmittelbarer Nähe zu den Shopping-Malls, Souks und luxuriösen Hotels. Nach und nach soll das gesamte Areal rund um die Terminals in eine grüne Oase mit Einkaufs- und Unterhaltungsangeboten umgewandelt werden.

Zudem haben sich die Tourismusämter von Dubai, Abu Dhabi und dem Oman - in Kürze kommen Qatar und Sharjah dazu - in der „Cruise Arabia“-Allianz zusammengeschlossen. Man will eine gemeinsame Marketingstrategie entwickeln und - so wie es die Karibik macht - die ganze Region als Top-Kreuzfahrtziel verkaufen. Neben neuen Märkten wie China und Indien blickt Dubai dabei auch immer fest nach Deutschland, denn, so Hamad M Bin Mejren: „45 Prozent unserer Kreuzfahrtgäste kommen aus Ihrem Land!“

Informationen

Auskünfte zu Dubai: 

Web: www.visitdubai.com 

Facebook: www.facebook.com/visitdubai.DE 

Twitter: https://twitter.com/visitdubai_DE oder auf #MyDubai

Hoteltipp Dubai: 

Abseits des städtischen Trubels bietet das An-antara Dubai The Palm eine erholsame Unterkunft. Das Fünf-Sterne-Hotel bietet als einziges in Dubai Over-Water-Villen ( www.palm.anantara.com).

Jutta Lemcke

Voriger Artikel
Mehr aus Kreuzfahrten
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.

Hatten Sie, liebe Leser, einen schönen Urlaub mit einem traumhaften Zimmer mit Aussicht? Dann schicken Sie uns doch ein Foto mit dem unvergleichlichen Blick aus dem Fenster und bereichern Sie damit die Bildergalerie unserer Leser.mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte
Anzeige