Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lieblingsplätze auf dem Meer
Kreuzfahrten

"Mein Schiff 4" Lieblingsplätze auf dem Meer

Die „Mein Schiff 4“: Auf dem neuen Kreuzfahrtschiff von TUI Cruises findet jeder seinen persönlichen Wohlfühlort.

Voriger Artikel
Kreuzfahrten-Beilage als PDF

Der sogenannte Diamant am Heck des Schiffes ragt aus der Silhouette heraus.

Quelle: Tui Cruises

Zwei Kapitäne sind an Bord der „Mein Schiff 4“ , und beide stehen auf der Showbühne des Theaters bei der abendlichen Vorstellung der Offiziere. „Eigentlich muss immer einer von uns auf der Brücke sein“ , erklärt Kapitän Todd Burgman und lässt seine blitzblauen Augen funkeln, „doch jetzt steuert mein bester Offizier. Er heißt mit Vornamen Auto, mit Nachnamen Pilot“ . Burgman beweist echtes Showtalent und ist das perfekte Aushängeschild für das legere Lebensgefühl an Bord der „Mein Schiff 4“ , die sich nur in wenigen Details vom Schwesterschiff „Mein Schiff 3“ unterscheidet.

Auf dem nagelneuen TUI-Cruises-Schiff mit der Nummer 4 findet jeder seinen persönlichen Wohlfühlplatz. Kapitän Burgman ist am liebsten auf der Brücke. Für ihn ist der Neubau ein „wirkliches Traumschiff“ , das sich vor allem durch seine Manövrierfähigkeit und ruhige Fahrweise auszeichnet. Einen Wermutstropfen gebe es allerdings, erklärt der US-Amerikaner in nahezu lupenreinem Deutsch: „Die alten Seekarten wurden endgültig abgeschafft, alles läuft elektronisch.“

Die meisten der rund 2500 Gäste an Bord interessieren sich weniger für technische Fragen, sondern wollen sich vergnügen und beim Essen das All-inclusive-Konzept auskosten. Der Lieblingsplatz von Elfie und Katrin, Mutter und Tochter aus Bremerhaven, ist der sogenannte Diamant am Heck des Schiffes. Die gläsernen Panoramafenster, die sich über zwei Decks erstrecken und wie Diamant-Zacken aus der Schiffssilhouette herausragen, gewähren einen weiten Blick aufs Meer. Ein Barista serviert Kaffeespezialitäten von Café Créole bis Dark Mocha und ein Chocolatier frische, auf der Zunge zart schmelzende Pralinen aus eigener Herstellung. Familie Carstensen aus Dinkelsbühl zieht es bei Hungergefühlen ins üppig ausgestattete Büfett-Restaurant Anckelmannsplatz auf Deck 12. Dort finden die Kids an der Kindertheke Pommes, Pizza und Eis mit Streuseln. Mama und Papa häufen sich nebenan am „Gosch Sylt“-BüfettKrabbenbrötchen oder Scampis satt auf den Teller.

Ehepaar Brand aus Herne meidet jeden Trubel und zieht sich am liebsten in seine rund 17 Quadratmeter große Balkonkabine zurück. „Hell, freundlich und modern, da gucken wir uns was für zu Hause ab“ , sagt Helene Brand. Die Nachmittage verbringt das auf Ruhe bedachte Ehepaar im nordisch-schicken Spa-Bereich beim Treatment für zwei in der Morgentaukabine.

Nach einem Abendessen im japanischen Restaurant Hanami besuchen zwei befreundete Ehepaare aus der Schweiz gerne das Klanghaus. In dem Konzertsaal in Kammerorchestergröße lauschen sie Autorenlesungen oder hochkarätigen Konzerten. Danach geht es in die Abtanzbar auf Deck 5, wo DJ Knut den Abend mit „Atemlos“ von Helene Fischer beginnt und mit Chart-Hits von Shakira bis Bryan Adams beendet.

Wird es sehr spät, gehen die Nachtschwärmer zum Mitternachtssnack in die Tag- und Nacht-Bar auf ein Wiener Schnitzel oder ein spätes Stück Pizza - alles inklusive. Das Honeymoonpärchen Corinna und Barnabas aus Augsburg findet man dagegen häufig auf den Stufen der Sportarena auf Deck 9. An diesem Ort sind sie meist ganz für sich, schauen durch die dort installierte überdimensionale rosarote Brille und träumen sich wohl in eine ebenso rosarote Zukunft.

Die „Mein Schiff 4“ ist nicht der letzte Wohlfühl-Neubau von TUI Cruises. 2016 geht die „Mein Schiff 5“ auf Jungfernfahrt, 2017 die „Mein Schiff 6“ . Für 2018 und 2019 gibt es Optionen auf zwei weitere Schiffe. Über die Namensgebung muss wohl nicht lange gerätselt werden …

Wussten Sie's?

Die Passagierzahlen auf Hochseekreuzern stiegen erneut an: Waren es im Jahr 2013 noch 1 686 746, so machten sich im vergangenen Jahr bereits 1 771 437 Reisende auf den Weg über die Weltmeere. Einen leichten Aufwärtstrend verzeichnen die Flusskreuzfahrten: Statt im Vorjahr 406 614, bestiegen im Jahr 2014 wieder 415 858 Gäste eines der Schiffe.

Quelle: DRV-Kreuzfahrtenmarktstudie

Jutta Lemcke

Voriger Artikel
Mehr aus Kreuzfahrten
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.

Hatten Sie, liebe Leser, einen schönen Urlaub mit einem traumhaften Zimmer mit Aussicht? Dann schicken Sie uns doch ein Foto mit dem unvergleichlichen Blick aus dem Fenster und bereichern Sie damit die Bildergalerie unserer Leser.mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte
Anzeige