7°/ 4° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Rechtstipp
Tourismus
Wenn der Flug zu spät startet: Bei technischen Problemen im normalen Alltagsgeschäft müssen Airlines bei großen Verspätungen Entschädigung zahlen, befand der Europäische Gerichtshof.

Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Flugreisenden gestärkt. Es ging um Verspätungen durch technische Probleme. Konkret: Ob eine Airline Entschädigung zahlen muss, weil ein Flieger von einem Treppenfahrzeug beschädigt wurde und zu spät abhob.

mehr
Tourismus
Einige Kunden buchen ihre Flugreise in einem Reisebüro. Bei einer Umbuchung haben sie dennoch Anspruch auf Entschädigung durch die Fluggesellschaft.

Ein Fluggast erhält eine Entschädigung, wenn die Fluggesellschaft einen Flug umbucht. Das gilt selbst dann, wenn ein Reisebüro diesen Vorgang übernimmt. Der Passagier muss nicht den Verursacher recherchieren.

mehr
Tourismus
Vorsicht Raucher: Auf dem Freideck muss der Fahrgast Zigarettenrauch ertragen.

Von wegen frische Brise - auf einem Kreuzfahrtschiff darf geraucht werden. Zumindest auf dem Freideck. Mitfahrer haben keinen Anspruch auf einen rauchfreien Außenbereich.

mehr
Tourismus
Steht ein Pilot im Stau, weil es schneit, kann sich die Fluglinie nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen.

Ein Flugzeug hat Verspätung, weil der Co-Pilot nicht pünktlich die Maschine erreicht. Die Fluglinie beruft sich auf außergewöhnliche Umstände, da es geschneit habe, und will keinen Ausgleich zahlen.

mehr
Tourismus
Auch am Schweizer Flughafen Basel-Mulhouse gilt die EU-Fluggastrechte-Verordnung, entschied nun das Amtsgericht Hannover.

Bei Flügen mit Start oder Landung am Flughafen Basel-Mulhouse an der schweizerisch-französischen Grenze gilt die EU-Fluggastrechte-Verordnung. Das heißt, eine Airline muss bei Verspätungen die entsprechenden Ausgleichszahlungen leisten.

mehr
Tourismus
Wer nach dem Reaktorunglück von Fukushima seine Reise gekündigt hat, erhält nach einem Urteil den vollen Reisepreis zurück.

Nach dem Atomunfall im japanischen Fukushima wollte ein Urlauber nicht mehr das Land bereisen. Er kündigte den Vertrag. Ein Gericht klärte jetzt, ob ihm der Veranstalter die vollen Kosten erstatten muss.

mehr
Reiseveranstalter
Kaputtes WC, fehlender Balkon oder gar Ungeziefer im Hotelzimmer - so mancher würde da am liebsten sofort wieder die Koffer packen. Immerhin wird ein geminderter Reisepreis fällig.

Fehlender Meerblick, Ausfall der Klimaanlage oder schlechte Reinigung - das sind typische Mängel, die Urlauber im Hotel oft erleben. Betroffene können in diesem Fall den Reisepreis mindern.

mehr
Tourismus
Bringen Schneestürme und Co. den Flugverkehr zum Erliegen, muss die Airline den Passagieren keinen Schadenersatz zahlen. Photo: Nicolas Armer

Wird ein Flug aufgrund extremer Wetterbedingungen annulliert, kann die Fluggesellschaft nichts daran ändern - die betroffenen Passagiere haben keinen Anspruch auf Schadenersatz.

mehr
Tourismus
Kleines Tier, viel Wirbel: Kann das Flugzeug wegen einer Maus an Bord nicht abheben, bekommen Passagiere keinen Schadenersatz.

Ab einer Verspätung von fünf Stunden haben Flugpassagiere das Recht auf Schadenersatz. Doch was, wenn die Verzögerung von einem kleinen Nager verursacht wurde? Dann ist das ein "nicht vorhersehbares Ereignis", urteilte das Amtsgericht Düsseldorf.

mehr
Tourismus
Eine Airline hat die Aufgabe, Kerosin auf seine Eignung zu testen. Kommt es etwa durch einen verstopften Kerosinfilter zu einer Flugverspätung, ist die Airline verantwortlich.

Ein durch unreines Kerosin verstopfter Kerosinfilter ist kein außergewöhnlicher Umstand. Kommt es dadurch zu einer Flugverspätung, steht den Geschädigten ein Ausgleich zu.

mehr
Tourismus
Es ist ärgerlich, wenn sich der Flug verspätet. Betroffenen steht dann ein finanzieller Ausgleich zu. Allerdings nur einmal.

Für eine Flugverspätung können Betroffene nach europäischem und deutschen Recht entschädigt werden. Auf beides kann man aber nicht bestehen, urteilte der Bundesgerichtshof.

mehr
Tourismus
Passagierschreck auf der Anzeigetafel: Der Flug wurde annulliert.

Fällt ein Flug aus, ist das ärgerlich für Passagiere. Wird dann sogar noch der Flug annulliert, der den ersten ersetzen sollte, ist für viele endgültig Schluss mit der Geduld.

mehr
Anzeige
Einfahrt in einen Fjord? Mitnichten! Dieses Foto machte Babette Ney in der Bucht von Kotor, Montenegro, während einer Balkanreise: „Wir kamen uns vor, als lebten wir in einem Stück Venedig, das an einem norwegischen Fjord angeschwemmt wurde.“
Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.

Anzeige