22°/ 11° sonnig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Rechtstipp
Reiseveranstalter
Kaputtes WC, fehlender Balkon oder gar Ungeziefer im Hotelzimmer - so mancher würde da am liebsten sofort wieder die Koffer packen. Immerhin wird ein geminderter Reisepreis fällig.

Fehlender Meerblick, Ausfall der Klimaanlage oder schlechte Reinigung - das sind typische Mängel, die Urlauber im Hotel oft erleben. Betroffene können in diesem Fall den Reisepreis mindern.

mehr
Tourismus
Bringen Schneestürme und Co. den Flugverkehr zum Erliegen, muss die Airline den Passagieren keinen Schadenersatz zahlen. Photo: Nicolas Armer

Wird ein Flug aufgrund extremer Wetterbedingungen annulliert, kann die Fluggesellschaft nichts daran ändern - die betroffenen Passagiere haben keinen Anspruch auf Schadenersatz.

mehr
Tourismus
Kleines Tier, viel Wirbel: Kann das Flugzeug wegen einer Maus an Bord nicht abheben, bekommen Passagiere keinen Schadenersatz.

Ab einer Verspätung von fünf Stunden haben Flugpassagiere das Recht auf Schadenersatz. Doch was, wenn die Verzögerung von einem kleinen Nager verursacht wurde? Dann ist das ein "nicht vorhersehbares Ereignis", urteilte das Amtsgericht Düsseldorf.

mehr
Tourismus
Eine Airline hat die Aufgabe, Kerosin auf seine Eignung zu testen. Kommt es etwa durch einen verstopften Kerosinfilter zu einer Flugverspätung, ist die Airline verantwortlich.

Ein durch unreines Kerosin verstopfter Kerosinfilter ist kein außergewöhnlicher Umstand. Kommt es dadurch zu einer Flugverspätung, steht den Geschädigten ein Ausgleich zu.

mehr
Tourismus
Es ist ärgerlich, wenn sich der Flug verspätet. Betroffenen steht dann ein finanzieller Ausgleich zu. Allerdings nur einmal.

Für eine Flugverspätung können Betroffene nach europäischem und deutschen Recht entschädigt werden. Auf beides kann man aber nicht bestehen, urteilte der Bundesgerichtshof.

mehr
Tourismus
Passagierschreck auf der Anzeigetafel: Der Flug wurde annulliert.

Fällt ein Flug aus, ist das ärgerlich für Passagiere. Wird dann sogar noch der Flug annulliert, der den ersten ersetzen sollte, ist für viele endgültig Schluss mit der Geduld.

mehr
Tourismus
Den Flug nicht angetreten: Für eine Stornierung darf keine Bearbeitungsgebühr anfallen.

Dürfen Fluggesellschaften bei einer Stornierung eine Bearbeitungsgebühr erheben? Nein, meint das Berliner Kammergericht. Die Begründung der Richter: Kunden hätten ein gesetzliches Kündigungsrecht.

mehr
Tourismus
Ein Urlauber freute sich auf die spektakuläre Fahrt durch den Panamakanal. Doch bei Nacht sah er nicht.

Die Fahrt durch den Panamakanal sollte ein Höhepunkt der Kreuzfahrt sein. Doch das Schiff fuhr bei Nacht durch die Wasserstraße. Die Urlauber sahen nichts. In dem Fall ist ein geminderter Reisepreis gerechtfertigt.

mehr
Tourismus
Abflugverspätungen bis in die Nacht stellen eine große Unannehmlichkeit für Flugreisende dar. Hier sind Ausgleichzahlungen rechtens, urteilte das Amtsgericht Hannover.

Verspätet sich der Abflug um mehrere Stunden bis in die Nacht, liegt eine besondere Unannehmlichkeit für die Reisenden vor. Eine Information des Veranstalters vor der Abfahrt des Transfers reicht dann nicht aus, entschied das Amtsgericht Hannover.

mehr
Tourismus
Fluggesellschaften dürfen dem aktuellen Urteil zufolge für aufgegebenes Gepäck Zusatzgebühren verlangen.

Schnäppchen mit Haken: Wer einen sensationell günstigen Flug bucht, muss mit weiteren Kosten rechnen. Zum Beispiel für Koffer und Taschen. Das ist rechtens, urteilt der Europäische Gerichtshof.

mehr
Tourismus
Wann geht der Flug? Wenn beim Abschluss des Vertrags nur das Datum vereinbart wurde, müsse auch die Bestätigung für die Reise keine genaueren Angaben enthalten, urteilte der BGH.

Die Formulierung "Genaue Flugzeiten noch nicht bekannt" in einer Reisebestätigung ist rechtens. Das befand der Bundesgerichtshof. Verbraucherschützer erleiden damit eine Schlappe.

mehr
Tourismus
Schlechter Start in den Urlaub: Verspätet sich der Flug zum Ferienort, können Betroffene keinen doppelten Ausgleich fordern.

Starten Flugreisende mit einem Tag Verzögerung in den Urlaub, sind die schönsten Wochen im Jahr bereits etwas eingetrübt. Für einen Ausgleich kommen dann entweder die Fluggesellschaft oder der Reiseveranstalter auf, aber nicht beide.

mehr

Oft gelesen

Leseraktion: Zimmer mit Aussicht

Teilen Sie den schönsten Ausblick aus ihrem Urlaubsdomizil mit anderen Lesern: Die besten Einsendungen veröffentlichen wir in dieser Bildergalerie.

Anzeige