Volltextsuche über das Angebot:

5°/ -3° wolkig

Navigation:
Tiere
Tiere
Ulf Hoffmann ist Pressesprecher des Berliner Tierheims.

Hunde, Katzen und Co. aus dem Tierheim haben oft einen schlechten Ruf. Viele potenzielle Tierhalter fürchten, sie seien "zweite Wahl": gestört, krank, alt und gebrechlich. Doch tatsächlich finden sich dort echte Schätze.

mehr
Tiere
Das Einstreu für Meerschweinchen sollte nicht feucht sein.

Drinnen oder draußen: Meerschweinchen fühlen sich überall wohl. Allerdings: Ein Außenstall sollte windgeschützt und nicht feucht sein.

mehr
Tiere
Auch Hunde können frieren, wenn es so richtig kalt ist.

Wenn Hunde frieren, fühlen sie sich genauso unwohl wie Menschen. Bei klirrender Kälte müssen die Vierbeiner zwar trotzdem Gassi gehen. Aber Hundehalter sollten dann den Spaziergang nicht zu lange ansetzen.

mehr
Tiere
Haustiere kann man versichern.

Eine Krankenversicherung für ein Haustier abzuschließen, macht in vielen Fällen Sinn. Dabei ist es oft billiger, die Vierbeiner schon früh zu versichern. Ausnahme: Eine Versicherung fürs Pferd ist mitunter gar nicht nötig.

mehr
Tiere
Schäferhund Daemon hat gelernt, Giftködern zu erschnüffeln.

Auch wenn der Futterköder noch so verlockend riecht, Daemon rührt den Happen nicht an. Er könnte vergiftet sein. Mit seinem Können kann sich der speziell ausgebildete Schäferhund schützen - das sollen auch seine Artgenossen lernen.

mehr
Tiere
In erster Linie ernährt sich der Hamster von getrocknetem Getreide. Auf seinen Speiseplan gehört aber auch tierisches Futter.

Die meisten Mahlzeiten eines Hamsters bestehen aus Trockenfutter. Darin sind etwa verschiedene Getreidesorten sowie getrocknetes Obst und Gemüse enthalten. Zusätzlich benötigt der Nager jedoch auch tierische Nährstoffe.

mehr
Tiere
Krallenpflege ist auch bei Meerschweinchen wichtig.

Läuft ein Meerschweinchen beschwerlich, kann das an den Krallen liegen. Sind diese zu lang geworden, sollte man sie unbedingt kürzen lassen.

mehr
Tiere
Auch gut erzogene Beagles rennen gern los, wenn sie ein Wildkaninchen oder einen Hasen wittern.

Beagles wurden für die Jagd gezüchtet. Es kann schnell passieren, dass die Hunde ihrem Herrchen davonlaufen, um einer potentiellen Beute zu folgen. Vor allem im Wald ist es besser, einen Beagle anzuleinen.

mehr
Die Tierbilder der Woche