22°/ 9° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Eitriger Nasenausfluss bei Tieren ist Anzeichen für Erkältung
Mehr aus Tipps

Tiere Eitriger Nasenausfluss bei Tieren ist Anzeichen für Erkältung

Schnupfen, Husten, Fieber - auch Tiere können sich eine Erkältung einfangen. Eine Impfung kann da vorbeugend wirken. So können Besitzer ihre Vierbeiner schützen.

Voriger Artikel
Fledermäuse nicht mit bloßen Händen anfassen
Nächster Artikel
Wespen mit Weintrauben ablenken

Eine Erkältung kann auch Hunde und Katzen quälen. Eine Impfung beugt vor.

Quelle: Uwe Anspach

Berlin. Eine Erkältung kann auch Hunde und Katzen erwischen. Dies zeigt sich beispielsweise an Husten, Fieber, Augen- und Nasenausfluss. Spätestens wenn der Nasenausfluss eitrig oder der Husten quälend wird und das Tier nicht mehr fressen möchte, sollte der Besitzer einen Tierarzt aufsuchen. Dieser könne auch feststellen, ob Hund oder Katze Fieber haben, erklärt Friedrich Röcken, Leiter der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin.

Erkältungen sind Virusinfektionen, die sich unter anderem über Tröpfchen verbreiten. "Die Tiere stecken sich gegenseitig an", sagt Röcken. Tierhalter lassen Hunde deshalb besser nicht mit erkälteten Artgenossen herumtoben. Die Gefahr, dass Hunde und Katzen sich bei Menschen anstecken, bestehe jedoch nicht. Laut Röcken braucht auch der Tierhalter keine Angst zu haben, sich bei seinem Haustier eine Erkältung einzufangen.

Um einer Erkältung vorzubeugen, sollte der Besitzer seinen Hund oder seine Katze auf jeden Fall impfen lassen, rät Röcken. Schon für Welpen gibt es eine Grundimmunisierung gegen Virenerkrankungen. Der Tierhalter orientiert sich am besten an den Empfehlungen der tierärztlichen Impfkommission oder lässt sich von seinem Tierarzt beraten. Wenn die Erkältung aber doch ausbricht, sollte nicht zu lange mit dem Besuch beim Tierarzt gewartet werden. "Eine Viruserkrankung geht selten von alleine weg und kann eine bakterielle Sekundärinfektion auslösen", warnt Röcken.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
Die Tierbilder der Woche