Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Theatermuseum
Nacht der Museen

Kurt Schwitters und die Städtischen Bühnen Hannover. 1929 bis 1933 Theatermuseum

„Typographie kann unter Umständen Kunst sein“: Die Sonderausstellung rund um Kurt Schwitters und die Programmheftgestaltung der Städtischen Bühnen Hannover präsentiert Originale aus der eigenen Sammlung und beleuchtet spielerisch Stadt- und Kunstgeschichte.

Prinzenstraße 9, Hannover 52.373609 9.744003
Google Map of 52.373609,9.744003
Prinzenstraße 9, Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Stadtbibliothek

Programmheft: Kurt Schwitters

Quelle: Theatermuseum

Im Zentrum stehen die modernen Entwürfe von Kurt Schwitters. Gewürdigt wird der Künstler als Typograph und Graphiker, der von 1929 bis 1933 die städtischen Drucksachen erneuerte. Den Filmschauspieler Dieter Borsche gibt es als Balletttänzer zu entdecken - der gebürtige Hannoveraner begann seine Karriere bei Yvonne Georgi: Eine Spurensuche.

Der Filmschauspieler Dieter Borsche als Balletttänzer bei Yvonne Georgi . Hannover 1930 bis 1935

Die Photographin Rosemarie Clausen. 20 Schauspielerporträts

Programm  

18.00 – 24.00
Führungen auf Wunsch

Theatermuseum, Prinzenstraße 9

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Programm "Nacht der Museen"
Programm

Das komplette Programm zur Nacht der Museen mit allen Teilnehmern können Sie sich hier herunterladen.

Üstra Kulturplan zum Download
Uestra Kulturplan

Wie in jedem Jahr setzt die Uestra wieder Kulturbusse ein. Den Fahrplan und die Routen können Sie hier herunterladen.