25°/ 16° sonnig

Navigation:
Wetter
Wetterkarte Niedersachsen
Wetter
Regen
Wind
Pollen
Leer
Verden
Uelzen
Osnabrück
Hannover
Göttingen
Ihre Auswahl
Wetternews
31.07.2014
Ein Hoch vertreibt die Unwetter
Über Frankreich setzt sich langsam Hochdruckwetter durch und vertreibt die Regenwolken. Die Unwetter werden damit auch vertrieben. Zumindest bis zum Wochenende.
Nachdem sich vielerorts Unwetter austobten, setzt sich nun von Westen her Hochdruckeinfluss durch. Im Westen ist daher bereits ein freundlicher Tagesbeginn garantiert. Nur örtlich halten sich noch Wolken auf, die hier und da ein paar Tropfen fallen lassen. Im Südosten hingegen ist der Himmel noch dicht verhangen und es regnet zeitweise. Am Freitag lockert es sich fast überall auf. Bei leichter Bewölkung ist es vielfach sonnig. Die Temperaturen steigen dann auch wieder auf sommerliche 24 bis 29 Grad. Am Samstag ziehen zwar wieder vermehrt Wolken durch und es treten örtlich kleinere Schauer und Gewitter auf, doch wird es bei Temperaturen von 27 bis 30 Grad sehr schwül. Am Sonntag werden die Wolken von Südwesten her dichter und es machen sich Schauer und Gewitter breit. Die Temperaturen erreichen dann im Westen nur noch 22 bis 26 Grad. Im Osten bleibt es bei 26 bis 31 Grad noch einmal sommerlich. Das wechselhafte Sommerwetter geht damit in die nächste Runde. Laut den Prognosen ist auch in der nächsten Woche keine stabile und sonnenreiche Hochdruckwetterlage in Sicht, so wetter.net.
Anzeige
Wetterlexikon
Anzeige