Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Burgwedel gehört zu den ersten Adressen

10 Jahre Region Hannover Burgwedel gehört zu den ersten Adressen

Die Region Hannover wird in diesem Jahr zehn Jahre alt – ein schöner Anlass, alle Kommunen zu besuchen. In der aktuellen Folge spricht Hendrik Hoppenstedt, Bürgermeister von Burgwedel, über volle Stadtkassen, den Wert dörflicher Wurzeln und den Mitbürger Christian Wulff.

Voriger Artikel
Barsinghausen steht zwischen Bühne und Bergbau
Nächster Artikel
Burgwedel ist eine florierende Stadt

Hendrik Hoppenstedt, Bürgermeister von Burgwedel, im HAZ-Interview.

Quelle: Insa Catherine Hagemann

Burgwedel. Herr Hoppenstedt, Burgwedel hat die in Deutschland einmalige Ehre, Zweitwohnsitz des Bundespräsidenten zu sein. Waren Sie schon bei Familie Wulff zum Antrittsbesuch? Oder was schreibt das diplomatische Prozedere in solchen Fällen vor?
Ich weiß gar nicht, ob es hier bestimmte Regeln gibt. Christian und Bettina Wulff waren im vergangenen Dezember mit ihren Kindern zum offiziellen Besuch hier und haben sich in Anwesenheit des Rates ins Goldene Buch der Stadt eingetragen. Das war sein persönlicher Antrittsbesuch. Ich war beim Bundespräsidenten auch schon Gast zu Hause, aber das war privat.

Nun mussten Sie diesen Neubürgern die Vorzüge Ihrer Stadt nicht erklären. Wie beschreiben Sie Ortsunkundigen Burgwedel?
Na ja, das ist so eine Frage. Wo fange ich an, wo höre ich auf?

Fangen Sie doch erst mal an.
Ich glaube, dass Burgwedel besonders geschätzt wird, weil es eine gewachsene Struktur hat. Hier ist im gesamten Stadtbild nichts fremd von außen hereingesetzt worden. Großburgwedel hat nach dem Zweiten Weltkrieg als Dorf angefangen. Und trotz des einsetzenden wirtschaftlichen Aufschwungs und der zahlreichen Zuzüge haben wir es geschafft, unseren dörflichen Charakter zu bewahren. Gleichzeitig verfügen wir über eine Infrastruktur, die schon fast an städtisches Niveau heranreicht. Die Menschen hier schätzen auch die traumhaft schöne Landschaft in Burgwedel und seiner Umgebung.

Interview: Gunnar Menkens

Das komplette Interview lesen Sie in der Dienstagausgabe der HAZ oder alternativ im E-Paper.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heimat pur
Sie präsentieren den HAZ-Lesern die Region von ihrer schönsten Seite: Sparkassen-Chef Walter Kleine (v. l.), HAZ-Chefredakteur Ulrich Neufert und Thomas Düffert, stellvertretender Vorsitzender der Madsack-Geschäftsführung. Unser Bild zeigt den Blick vom Annaturm im Deister auf die Region.

Die Region Hannover feiert ihren 10. Geburtstag – und die HAZ lädt ihre Leser zu einem besonderen Abenteuer: In einer großen Serie bieten wir spannende Reportagen aus dem Innenleben der 21 Städte und Gemeinden.

mehr
Mehr aus 10 Jahre Region Hannover
Quiz
  • Sätze, die Geschichte machten

    Es gibt einige Sätze die in die Geschichte eingegangen sind. Doch wer hat sie gesagt? Testen Sie Ihr Wissen in. mehr

  • Kennen Sie Hannover?

    Aus der Luft sehen sonst bekannte Gebiete manchmal ganz anders aus. Erkennen Sie Hannover von oben? mehr

  • Kennen Sie alle Minister Niedersachsens?

    Neun Landesminister zählt das Kabinett von Ministerpräsident David McAllister. Kennen Sie alle neun und ihre jeweiligen Bereiche? Testen Sie Ihr Wi... mehr