Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich mag die verqueren Leute in Seelze“

10 Jahre Region Hannover „Ich mag die verqueren Leute in Seelze“

Detlef Schallhorn, Bürgermeister von Seelze, im HAZ-Interview über Schuldenberge, Leuchttürme und den Spaß am Regieren.

Voriger Artikel
Burgwedel ist eine florierende Stadt
Nächster Artikel
Seelze ist vom Wasser umzingelt

Detlef Schallhorn, Bürgermeister von Seelze, im HAZ-Interview über Schuldenberge, Leuchttürme und den Spaß am Regieren

Seelze. Sie haben für Seelze einen ungewöhn­lichen Imageträger ausgegraben: Ein pfälzischer Ritter aus dem Dreißigjährigen Krieg, der vor Seelze vor der Schlacht nicht mehr rechtzeitig in seine Stiefel kam und dann tragischerweise umgekommen ist, soll das Bild der Stadt verbessern. Gab es keinen richtigen Helden?

Seelze ist eine Stadt, die sich eine eigene Nische suchen muss. Wir haben die ganze Geschichte durchforstet und sind dann auf diesen Ritter gestoßen. Klar gab es Kritik an der Figur, es geht ja um Krieg und Gewalt, und außerdem ist der eigentlich sehr erfolgreiche Reitergeneral Hans Michael Elias von Obentraut ja hier getötet worden. Wir haben diese historische Figur deshalb sehr frei neu erfunden. Auch der Rattenfänger von Hameln war nicht von Anfang an eine Sympathiefigur. Die Kinder lieben den Ritter. Ein Schauspieler macht als Reitergeneral Obentraut historische Stadtführungen, ein Musical ist in Planung, es gibt ein Denkmal. Wir setzen ihn immer ein, wenn es um die Präsentation der Stadt geht.

Seelze besteht aus elf sehr unterschied­lichen Stadtteilen. Es gibt kein echtes Zentrum. Ist die Ritterfigur ein Versuch, dem eher losen Verbund eine gemeinsame Identität zu geben?

Wir sind erst 1974 zur Großgemeinde geworden, drei Jahre später zur Stadt. Seitdem versuchen wir mit allen Mitteln, aus diesen elf Stadtteilen eine Stadt zu formen. Das ist schwer. Die Almhorster bleiben Almhorster und Döteberger eben Döteberger. Dann gibt es die beiden größten Stadtteile Letter und Seelze, die sich immer etwas eifersüchtig beäugen. Früher war das Rathaus in Letter, und die Seelzer durften den Namen stellen. Nun ist vieles in Seelze konzentriert. Das ist unser Zentrum. Gleichzeitig versuchen wir, die Besonderheiten der Stadtteile zu stärken.

Das komplette Interview lesen Sie in der Dienstagausgabe der HAZ oder im E-Paper

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 10 Jahre Region Hannover
Quiz
  • Sätze, die Geschichte machten

    Es gibt einige Sätze die in die Geschichte eingegangen sind. Doch wer hat sie gesagt? Testen Sie Ihr Wissen in. mehr

  • Kennen Sie Hannover?

    Aus der Luft sehen sonst bekannte Gebiete manchmal ganz anders aus. Erkennen Sie Hannover von oben? mehr

  • Kennen Sie alle Minister Niedersachsens?

    Neun Landesminister zählt das Kabinett von Ministerpräsident David McAllister. Kennen Sie alle neun und ihre jeweiligen Bereiche? Testen Sie Ihr Wi... mehr