Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Wunstorf ist eine geteilte Stadt

10 Jahre Region Hannover Wunstorf ist eine geteilte Stadt

Die Region Hannover wird in diesem Jahr zehn Jahre alt – ein schöner Anlass, alle Kommunen zu besuchen. In der aktuellen Folge stellen wir Wunstorf vor.

wunstorf, fußgängerzone 52.427027 9.429596
Google Map of 52.427027,9.429596
wunstorf, fußgängerzone Mehr Infos
Nächster Artikel
Laatzen vereint die Gegensätze der Region

„Das hier ist eine eigene Welt“: Irmlind Pierau führt Gäste in Wunstorf durch die Fußgängerzone und Gassen, die an zurückliegende Zeiten erinnern.

Quelle: Nico Herzog

Wunstorf. Wer einfach nur durchfährt, bekommt nicht den besten Eindruck von Wunstorf. Hinter der großen Eisenbahnbrücke führt die Bundesstraße 441 von Hannover aus mitten durchs Zentrum und eröffnet den Blick auf Spielhalle, Pizzabringdienst und andere Zweckbauten – getrübt durch die Abgase der vielen Autos, die sich besonders während des Feierabendverkehrs im Schritttempo durch den Ort quälen.

Aber dieser Eindruck täuscht. Abseits der großen Straße hat Wunstorf viel Schönes zu bieten. Überall in der großen Fußgängerzone plätschern Brunnen, und die kopfsteingepflasterten Gassen führen zu Bauwerken aus weit zurückliegenden Zeiten: weißen Fachwerkhäusern und mächtigen Kirchen.

Auf dem Stiftshügel steht Stadtführerin Irmlind Pierau; hier erhebt sich die Stiftskirche, eine spätromanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert mit Rundbogenportal und geheimnisvollen Ornamenten. Dicht daneben stehen der Röbbigsturm und Fachwerkhäuser, in denen einst adlige Stiftsdamen wohnten. „Das ist hier eine ganz eigene Welt“, sagt Pierau. „Viel ruhiger als auf der anderen Straßenseite.“ Noch sehr viel ruhiger und weltabgeschiedener war es auf diesem Hügel, als das Stift im Jahre 871 gegründet wurde. Schon im Mittelalter nämlich war der Hügel vom übrigen Teil der Stadt abgetrennt – nicht durch eine Straße, sondern durch einen Wassergraben. Zur Erinnerung heißt die Durchgangsstraße heute „Am Wassergraben“.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Mittwochausgabe der HAZ oder alternativ im E-Paper.

Heinrich Thies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heimat pur
Sie präsentieren den HAZ-Lesern die Region von ihrer schönsten Seite: Sparkassen-Chef Walter Kleine (v. l.), HAZ-Chefredakteur Ulrich Neufert und Thomas Düffert, stellvertretender Vorsitzender der Madsack-Geschäftsführung. Unser Bild zeigt den Blick vom Annaturm im Deister auf die Region.

Die Region Hannover feiert ihren 10. Geburtstag – und die HAZ lädt ihre Leser zu einem besonderen Abenteuer: In einer großen Serie bieten wir spannende Reportagen aus dem Innenleben der 21 Städte und Gemeinden.

mehr
Mehr aus 10 Jahre Region Hannover
Quiz
  • Sätze, die Geschichte machten

    Es gibt einige Sätze die in die Geschichte eingegangen sind. Doch wer hat sie gesagt? Testen Sie Ihr Wissen in. mehr

  • Kennen Sie Hannover?

    Aus der Luft sehen sonst bekannte Gebiete manchmal ganz anders aus. Erkennen Sie Hannover von oben? mehr

  • Kennen Sie alle Minister Niedersachsens?

    Neun Landesminister zählt das Kabinett von Ministerpräsident David McAllister. Kennen Sie alle neun und ihre jeweiligen Bereiche? Testen Sie Ihr Wi... mehr