Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ahlem Exhibitionist entblößt sich vor zwei Mädchen
Hannover Aus den Stadtteilen Ahlem Exhibitionist entblößt sich vor zwei Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 11.10.2017
Quelle: Symbolbild
Hannover

Die beiden Teenager gingen am Dienstagabend an der Heisterbergallee entlang, als sie auf dem Weg zum ÜSTRA-Endhaltepunkt Ahlem auf einem Trampelpfad zwischen der Straße An der Gartenbaumschule und dem Durchgang In der Reuterwiese den Mann entdeckten. Der Unbekannte stand dort mit runtergelassener Hose, onanierte und schaute die Mädchen an. Die Mädchen ergriffen die Flucht in Richtung Straßenbahnhaltestelle. An der Küstriner Straße nahe der Heisterbergschule fiel den Mädchen der Mann erneut auf, der ihnen gefolgt war und nach wie vor onanierte. Erneut flüchteten die Jugendlichen, diesmal in Richtung Tegtmeyerstraße, und alarmierten die Polizei. Die Beamten führten daraufhin eine Fahndung nach dem Täter durch, die jedoch zunächst erfolglos verlief. 

Der Unbekannte ist zirka 35 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und kräftig. Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine dunkelblaue Bomberjacke sowie ein schwarzes Cap und eine Jeans. Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 109 55 55 in Verbindung zu setzen.

no

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Werkstattbrand in Ahlem ist auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt. „Anhaltspunkte für eine Inbrandsetzung haben sich nicht ergeben“, sagt Behördensprecher Sören Zimbal.Unmittelbar nach dem Feuer hatte die Polizei zunächst wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

16.08.2017

Der Wert der bei einem Brand zerstörten Autowerkstatt in Ahlem wird auf 2 Millionen Euro geschätzt. Dass das Feuer absichtlich gelegt worden ist, steht für die Polizei fest. Noch gibt es jedoch keinen Tatverdächtigen. 

10.08.2017

In Ricklingen und Ahlem waren am Wochenende Trickdiebe mehrfach unterwegs. Sie gaben sich als Wasserwerker und Heizungsmonteure aus. In Ahlem wurde eine 90-jährige Frau beraubt - die Diebin konnte in ihre Wohnung eindringen. Die Polizei gibt Tipps gegen die Maschen von Trickdieben.

30.07.2017