Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Legendentexte im Neubaugebiet fördern das Gedenken

Ahlem Legendentexte im Neubaugebiet fördern das Gedenken

Die Straßenschilder im Neubaugebiet An der Gartenbauschule werden um Legendentexte ergänzt. Symbolisch hat Bezirksbürgermeister Rainer Göbel am vergangenen Freitag das Schild in der Straße An der Gartenbauschule offiziell enthüllt. Ihre Texte lesen Sie hier.

Voriger Artikel
Babyboom sorgt in Ahlem für Betreuungsnotstand
Nächster Artikel
Unbekannte setzen Auto in Ahlem in Brand
Quelle: Marcel Schwarzenberger (Symbolbild)

Hannover. Feierlich wurden im Ahlemer Neubaugebiet An der Gartenbauschule die neuen Legendentexte der dortigen Straßenschilder enthüllt. Ort der kleinen Feierstunde war die Straßenecke An der Gartenbauschule/An der Laubhütte. Die Idee der Legendenschilder geht auf einen Beschluss des Bezirksrates Ahlem-Badenstedt-Davenstedt zurück, der diese auch finanziert.

Die Straßenschilder im Neubaugebiet erhalten folgende Legendentexte:

An der Gartenbauschule:

Gründung der Israelitischen Gartenbauschule 1893 mit dem Ziel, Ausbildungen in Berufen zu ermöglichen, von denen Juden Jahrhunderte ausgeschlossen waren.

An der Laubhütte:

Errichtung der Laubhütte auf dem Schulgelände zur Begehung des jüdischen Erntedankfestes (Sukkot), 1945 von den Nationalsozialisten niedergebrannt.

Anna-Turgonska-Anger:

Anna Turgonska (10. 2.1926–2. 3. 1945), als Zwangsarbeiterin von den Nationalsozialisten auf dem Gelände der Gartenbauschule getötet.

Henriette-Gottschalk-Anger:

Henriette Gottschalk (5. 10. 1849–20. 10. 1942), von den Nationalsozialisten nach Ahlem verbracht und am 23. 6. 42 ins KZ Theresienstadt deportiert.

Berta-Makowski-Anger:

Berta Makowski (2. 4. 1910– 17. 11. 1988), zur Arbeit in KZ-Außenstelle Ahlem gezwungen, konnte sich der Deportation ins KZ entziehen.

Berta-Weiß-Weg:

Berta Weiß (28. 6. 1923–29. 4. 2000), die Sintizza wurde zur Zwangsarbeit herangezogen, war kurzzeitig im Ersatzgefängnis Ahlem inhaftiert.jst

jst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ahlem
Ein Spaziergang durch Ahlem
Ahlem in Zahlen
  • Stadtbezirk : Ahlem-Badenstedt-Davenstedt, 11. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 31.600
  • Einwohner je Stadtteil: Ahlem (9.586 Ew.), Badenstedt (11.434 Ew.) und Davenstedt (10.606)
  • Bevölkerungsdichte : 3.211 Einwohner/km²
  • Postleitzahl : 30453, 30455
  • Geschichte: Ahlem wurde am 1. März 1974 in die Stadt Hannover eingemeindet.
Region
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.