Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Anderten Brücken bei Schleuse ab April ganz gesperrt
Hannover Aus den Stadtteilen Anderten Brücken bei Schleuse ab April ganz gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:47 06.12.2016
Von Stefanie Kaune
Die Schnellwegbrücke an der Hindenburgschleuse wird von April bis August 2017 voll gesperrt. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Die Brückensperrungen der Bundesstraße 65 und der Lehrter Straße an der Hindenburgschleuse beschäftigen den Stadtbezirksrat Misburg-Anderten auch in seiner letzten Sitzung des laufenden Jahres am Mittwoch, 7. Dezember, im Misburger Rathaus an der Waldstraße. Beginn ist um 18 Uhr.

Die Landesbehörde für Straßenbau hat angekündigt, dass die Brücke im Zuge der Lehrter Straße im kommenden Jahr von April bis August wegen sogenannter Ertüchtigungsarbeiten nicht nur wie bislang schon für den Lastwagenverkehr, sondern komplett gesperrt wird. Im Anschluss ist sie dann wieder für alle Fahrzeuge frei, aber dafür wird die parallel liegende Bundesstraßenbrücke dann bis Ende des Jahres unpassierbar sein. Nach Angaben von Fachbereichsleiter Fabian Schulze werden die Brücken danach vor dem Jahr 2028 nicht mehr angefasst. Die Kosten für die Bauarbeiten im kommenden Jahr liegen im niedrigen einstelligen Millionenbereich.

Für den Stadtbezirk dürfte sich die ohnehin schon angespannte Verkehrslage mit Sperrung der Brücke Lehrter Straße verschärfen, weil die Gollstraße dann für den gesamten Autoverkehr als Umleitung herhalten muss. Die SPD-Ortsvereine Misburg und Anderten fordern daher, dass das Landesamt eine Behelfsbrücke baut.

Weitere Themen der Sitzung sind brandschutzbedingte Umbauten im Schulzentrum Misburg, Bautätigkeiten der Firma Papenburg, die Beratungen über den Haushalt für die beiden kommenden Jahre sowie Zuschüsse an Vereine und Verbände.

Im Stadtbezirksrat Misburg-Anderten hat sich für die neue Wahlperiode ein Viererbündnis aus SPD, Grünen, Linken und Piraten formiert. In geheimer Abstimmung wählte es sowohl Klaus Dickneite (SPD) zum Bezirksbürgermeister als auch Uta Engelhardt (Grüne) zu dessen Stellvertreterin.

Bernd Haase 09.11.2016

Einen kostenlosen Lichtcheck für alle Autofahrer bietet der TÜV Nord im gesamten Oktober an. Er weist darauf hin, dass in den Herbst- und Wintermonaten häufiger und länger in Dunkelheit gefahren wird.

04.10.2016

Im Wahlbezirk Bothfeld-Vahrenheide muss die AfD zwei Sitze frei lassen. Im Norden holt die Satirepartei 7,1 Prozent. Alle Ergebnisse der Kommunalwahl für den Nordosten sowie die neuen Bezirksräte finden Sie hier.

18.09.2016
Anzeige