Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Amerikanische Auktion bringt 900 Euro

Anderten Amerikanische Auktion bringt 900 Euro

15 Damen aus Anderten, Kirchrode und Misburg hatten in monatelanger und liebevoller Arbeit eine Patchwork-Decke für Anderten gestrickt.Jetzt kam die Decke bei einer Versteigerung nach amerikanischer Art unter den Hammer.

Voriger Artikel
Jugendliche rauben 45-Jährigen aus
Nächster Artikel
Gollstraße wird erst zur Brummipiste, dann zur Dauerbaustelle

Die Freunde Andertens versteigerten im Schützenhaus eine riesige selbstgestrickte Decke.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Die Versteigerung „Anderten strickt, alle unter einer Decke“ hat insgesamt 900 Euro für einen guten Zweck eingenommen. „Die Summe kommt zu hundert Prozent der Flüchtlingseinrichtung in der Höverschen Straße zugute und ist für die Schaffung eines Cafés der Kulturen gedacht“, sagt Karin Viebach vom Stricktreff Anderten.

Anders als bei gewöhnlichen Auktionen zahlen beim amerikanischen Modell alle Bieter die Differenz zum vorherigen Gebot, in diesem Fall jeweils 5 Euro. „Es war eine fröhliche Versteigerung, die Fünf-Euro-Scheine flogen nur so in den Geldkorb“, sagt Viebach. Die Versteigerung wurde durch das Klingeln einer Zeituhr beendet, deren Laufzeit den Bietenden allerdings nicht verraten wurde. Das letzte Gebot, bevor die Zeit abgelaufen war, hatte Bezirksbürgermeister Klaus Dickneite abgegeben. Er erhielt damit den Zuschlag und will die Decke nun im Alten Rathaus in Anderten aufhängen lassen, damit sie für alle Bürger sichtbar bleibt.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Anderten
Anderten in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Das Dorf Anderten wurde 1974 nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.