Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
CDU will Fahrradstraße nicht

Anderten CDU will Fahrradstraße nicht

Um die Fahrradstraße, zu der die Verwaltung den Ohefeldweg in Anderten vor einigen Wochen deklariert hat, gibt es Streit. Die CDU-Fraktion im Bezirksrat Misburg-Anderten fordert eine Rücknahme der Entscheidung.

Voriger Artikel
TSV hat freie Plätze in „Mermaiding“-Kursen
Nächster Artikel
Unbekannte legen Brand in Keller

Der Ohefeldweg ist seit Kurzem eine Fahrradstraße - sehr zum Missfallen der Bezirksrats-CDU.

Quelle: Schaarschmidt

Anderten. In der jüngsten Sitzung des Stadtbezirksrats Misburg-Anderten legten sich die Christdemokraten deshalb sogar mit den städtischen Planern an. Der Antrag der CDU-Fraktion, die Fahrradstraßenregelung im Ohefeldweg zurückzunehmen, wurde dabei noch nicht einmal beraten. Die Grünen zogen ihn in die Fraktionen zurück.

Die Straße in Anderten gehört zu einer ganzen Reihe im Stadtgebiet, die seit Beginn des Jahres zu Fahrradstraßen deklariert und mit Piktogrammen und Schildern entsprechend gekennzeichnet sind. Dort haben Radfahrer Vorrang und dürfen nebeneinander fahren. Sie geben das Tempo vor, motorisierte Fahrzeuge haben sich daran zu orientieren. Generell gilt eine Höchstgeschwindigkeit von Tempo 30.

„Die Rechtsgrundlage für diesen Beschluss fehlt“, kritisierte CDU-Bezirksratsherr Hannes Amelung. Weil dort laut Verkehrszählungen pro Tag 1500 Autos, aber nur 190 Radfahrer unterwegs seien, habe der Ohefeldweg keine besondere Relevanz für den Radverkehr. Für die von der Stadt zur Begründung angeführte Wegeverbindung zwischen Anderten und Bemerode gebe es keinen Bedarf. „Die Leute fahren aus den einzelnen Stadtteilen eher Richtung Innenstadt“, sagte Amelung. Auf die Palme brachte ihn die Antwort der Stadtverwaltung auf einen Fragenkatalog, den die CDU vorgelegt hatte. „Das Rathaus soll unsere Fragen beantworten und keine Werbeveranstaltung für eine Fahrradstraße machen“, schimpfte er.

Wie die anderen Fraktionen zu dem Thema stehen, weiß man noch nicht so genau, weil sie sich mit Wortbeiträgen zurückhielten. Ein Anwohner allerdings knöpfte sich in der Bürgerfragestunde die CDU vor. „Als ich von dem Antrag gelesen habe, dachte ich zuerst, ich habe etwas falsch verstanden“, sagte Klaus Walz. Es gebe nun im Ohefeldweg endlich Raum für Fahrradfahrer; die Lage habe sich spürbar verbessert. „Die Regelung muss unbedingt erhalten bleiben“, forderte er.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Anderten
Anderten in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Das Dorf Anderten wurde 1974 nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.