Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Justizministerin kandidiert für Stadtbezirksrat

Kommunalwahl im September Justizministerin kandidiert für Stadtbezirksrat

Mit einem politischen Schwergewicht treten die Grünen in Misburg-Anderten bei der Kommunalwahl am 11. September an: Sie haben die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz auf Platz sieben ihrer Bezirksratsliste gewählt.

Voriger Artikel
Bezirksrat ist gegen Fahrradstraße
Nächster Artikel
Vereine beklagen Zustand der Sportstätten

Die Grünen in Misburg-Anderten haben die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz auf Platz sieben ihrer Bezirksratsliste gewählt.

Quelle: Julian Stratenschulte

Hannover. Die 63-jährige Kandidatin will im Fall einer Wahl ihr Mandat im Bezirksrat auch tatsächlich annehmen, obwohl sie als Landesministerin und Mitglied bereits einen dicht gefüllten Terminkalender hat. Allerdings hatte die Grünen-Politikerin extra wegen ihrer Nominierung ins Kabinett von Stephan Weil 2013 ihren Sitz im Bezirksrat Misburg-Anderten abgegeben, wo sie als stellvertretende Bezirksbürgermeisterin tätig war.

Als Spitzenkandidatin für den Bezirksrat tritt die 55-jährige Uta Engelhardt an, die amtierende stellvertretende Bezirksbürgermeisterin. Auf den weiteren Plätzen folgen der Fraktionsvorsitzende Urs Mansmann (51, Redakteur), Birgit Ballweg (50, chemisch-technische Assistentin), Matthias Behrend (44, Koch), Inge Neumann (69, Rentnerin) und Andreas Palm (58, Künstler).

"Wichtig ist uns der Ausbau des Radwegenetzes"

„Besonders wichtig ist uns der Ausbau des Radwegenetzes, denn wir wollen durchgängige Fahrradstrecken von Misburg nach Anderten und vom Stadtbezirk in die Innenstadt durchsetzen“, sagt Spitzenkandidatin Engelhardt. Besonderes Augenmerk wollen die Grünen auf die Buchholzer Straße und die Hannoversche Straße legen. „Hier besteht dringender Handlungsbedarf“, sagt Engelhardt, die als Geschäftsführerin eines Sozialverbandes tätig ist. Weitere Schwerpunkt sind die Teilhabe aller Bürger am gesellschaftlichen und politischen Leben sowie der Erhalt und der Ausbau von Naturräumen für Mensch und Tier.

Von Christian Link

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Anderten
Anderten in Zahlen
  • Stadtbezirk : Misburg-Anderten, 5. Stadtbezirk in Hannover
  • Einwohner: im Stadtbezirk ca. 32.300
  • Einwohner je Stadtteil: Anderten (ca. 7.600 Ew.), Misburg-Nord (ca. 21.900 Ew.) und Misburg-Süd (ca. 2.600)
  • Postleitzahl : 30559, 30627, 30629, 30655
  • Geschichte: Das Dorf Anderten wurde 1974 nach Hannover eingemeindet.
Hannover – vom Heißluftballon aus gesehen

Alles auf einen Blick: Der Maschsee, die drei warmen Brüder, das Ihme-Zentrum und das Anzeiger-Hochhaus - auf den Bildern von Steffen Goldenstein sehen die großen Bauwerke der Stadt ganz klein aus.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.